Suchbegriff eingeben

Natalie Clauss auf Facebook


lade Daten...lade Daten...

Natalie Clauss auf Instagram


lade Daten...lade Daten...
Blog » Testbericht Karaush Adel Giraffe

Testbericht Karaush Adel Giraffe (von Natalie Clauss)

In einem riesigen Testpaket der lieben Aga Sleiman war u.a. auch ein wunderbares Tragetuch vom russischen Hersteller Karaush. Die Farben sind schonmal sehr passend zum Herbst und ich war gespannt auf das Testen. Hier könnt ihr nun meine Erfahrungen lesen.

Übersicht zum Tragetuch
  • Hersteller: Karaush
  • Modell: Adel Giraffe
  • Farbe: ocker, braun
  • Größe: 7
  • Material: 38% Bambus, 62% Baumwolle
  • Flächengewicht: ca. 290g/m²

Informationen zum Tuch und zum Hersteller

Karaush wurde 2010 in Moskau gegründet. Das erklärte Ziel des Herstellers ist ein physiologisches Babytragen zu ermöglichen, wobei sie auch ein besonderes Augenmerk auf Material und Stil legen, so schreiben sie auf ihrer Website. Bei Karaush gibt es neben Tragetüchern auch verschiedene Tragehilfen. In Europa können Tragetücher von Karaush bspw. über den polnischen Shop carrylove.pl bestellt werden.

Karaush. Detailaufnahme des Tragetuchs mit Logo des Herstellers. Karaush. Aufnahme des teilweise aufgerollten Tragetuchs.

Preislich liegt das Tragetuch in Gr.7 bei 78€. Die Website zeigt direkt den in Euro umgerechneten Preis an. Dadurch gehört es zu den niedrigpreisigen Tragetüchern, wobei hier die Versandkosten aus dem Ausland (Nicht-EU) zu berücksichtigen sind. Diese fallen an, wenn direkt beim Hersteller bestellt wird. Das Motiv Adel ist noch in anderen Farbkombinationen erhältlich. Das Tuch wurde im September 2015 als limitierte Edition veröffentlicht. Es sind jedoch immer noch ein paar wenige Tücher dieses Modells erhältlich.

Werbung

Die Farben des Tuchs, mit einem Ockerton und einem warmen, hellen Braunton, sind herbstlich. Das Muster wirkt traditionell und erstreckt sich über die gesamte Tuchbreite.

Das Flächengewicht von 290g/m² liegt im höhreren Bereich. Hätte ich nicht nachgewogen, hätte ich das Flächengewicht allerdings deutlich geringer eingeschätzt. Das Tuch scheint schon gut eingetragen und ist weich. Es wurde mit der Jaquard-Webung hergestellt. Dadurch sind die Farben auf der anderen Seite genau umgekehrt.

Beim Tragen

Karaush. Ich binde den Double Hammock mit meinem 3-jährigen Sohn. Karaush. Detailaufnahme, wie die Hand meines Sohn auf dem Tragetuch auf meiner Schulter liegt.

Das Tragetuch Adel Giraffe von Karaush ließ sich mit meinem 3-jährigen Sohn gut binden. Mir war das Tuch jedoch für alle Bindeweisen ein ganzes Stück zu lang, was mich störte. Das Tuch scheint schon viel gebunden zu sein, dadurch ließ es sich gut straffen und legte sich angenehm auf die Schultern. Ich habe dennoch mehrlagige Bindeweisen bevorzugt, weil diese zusätzlich zum hohen Flächengewicht und dem Bambus noch mehr stützen. Alternativ war auch der Einfache Rucksack mit verschiedenen Finishes bequem.

Werbung

Auch wenn das Tuch schon sehr weich war, staute sich bei den kleineren Demopuppen aus meinen Beratungen der Stoff etwas in den Kniekehlen. Ansonsten ließ das Tragetuch sich hier ebenfalls gut binden. Die Tuchlänge war allerdings auch mit den Demopuppen teilweise hinderlich. Ich persönlich würde mir dann ein kürzeres Tuch kaufen. Dies zeigt, dass es auch wichtig ist, die passende Tuchlänge zu kaufen. Wie man die richtige Länge für sich herausfindet habe ich vor einiger Zeit bereits in einem anderen Artikel beschrieben.

Waschen

Der Hersteller empfiehlt die Maschinenwäsche bei 40 Grad. Ich habe das Tragetuch nicht gewaschen, da es sich um ein Testtragetuch handelt. Daher kann ich diese Kategorie nicht beurteilen.

Fazit

Karaush. Ich binde ein Finish beim Double Hammock mit meinem 3-jährigen Sohn.

Das Tragetuch Adel Giraffe von Karaush ist vielseitiger, als ich es vom Flächengewicht her vermutet hätte. Für Neugeborene ist es zwar nicht ganz optimal, lässt sich, mit etwas Übung, aber auch hier gut binden. Vorraussetzung ist, dass es schon gut eintragen und damit weich ist. Qualitativ konnte ich keine Mängel wie Webfehler oder Fadenzieher erkennen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist damit sehr gut!

Testbericht zum Ergo Carrier von Karaush
Der Ergo Carrier von Karaush Testbericht zum Ergo Carrier von Karaush

Der Ergo Carrier ist eine von fünf Tragehilfen, die ebenfalls von Karaush hergestellt werden. Wie meine Erfahrungen damit waren, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

hier lesen


Werbung
Über die Autorin
Ein Foto vom Autoren dieses Blogposts: Natalie Clauss

Natalie Clauss, ist Mutter eines Sohnes, Trageberaterin und Stoffwindelberaterin. Natalie ist außerdem examinierte Ergotherapeutin, sodass anatomische Grundlagen, psychologische Aspekte wie Bindungstheorien und Krankheitswissen, ihre Artikel immer auch fachlich stützen.
Natalie hat Fortbildungen zum Tragen von Frühgeborenen, Kinesio-Taping und Qigong absolviert. Seit einiger Zeit schreibt sie mit Freude in diesem Blog. Hier veröffentlicht sie Testberichte zu Stoffwindeln, Tragetüchern und Tragehilfen, aber auch persönliche Themen sind hier zu finden.


Kommentieren:

*Pflichtfelder

Kommentare zu diesem Post:

Noch keine Kommentare zu diesem Post vorhanden.




Meine neuesten Blogartikel:

15 November 2017

Schublade einer Wickelkomode, die gefüllt ist mit Stoffwindeln.

Weniger Müll dank Stoffwindeln - ein Erfahrungsbericht

[…] Als der Knopf dann auf der Welt war und ich ziemlich zeitnah gemerkt habe, wie schnell sich der Windeleimer und entsprechend auch die Mülltonne draußen füllen, wurde mir bald klar, dass ich das so nicht hinnehmen will. Zuallererst hatte ich das Geld im Hinterkopf, aber auch den ökologisch […]

lesen

10 November 2017

Der Kokadi Onbu

Testbericht Kokadi Onbu

[…] Besonders bei schwangeren Frauen kann diese Trage große Entlastung verschaffen, weil durch den fehlenden Bauchgurt hier kein Druck entsteht. Dafür liegt aber das gesamte Gewicht auf den Schultern, was allgemein schneller zu Nackenverspannungen führen kann […] Dabei war die dicke Po […]

lesen

7 November 2017

Ein Teil des Logos von Stephanie Wordtmanns Schlafberatung

Eine Schlafberaterin stellt sich vor

...Schon zum gefühlten hundertsten Mal stehe ich auf, gehe erschöpft die Treppe hoch, betrete das Zimmer meines 6 Monate alten Sohnes und nehme ihn weinend aus dem Bett. Ich setzte mich mit ihm in den Sessel neben seinem Kinderbett. Aus Weinen wird ein Schluchzen und schon hat er sich wieder beruhig […]

lesen