Familienbegleitung
Natalie Clauss

1000 Fragen an mich selbst - Teil 13

erschienen

Schon länger habe ich mir nicht mehr diese Fragen stellen können. Ich habe aber auch insgesamt das Gefühl zu nichts mehr zu kommen, aber das ist auch gar nicht schlimm… Doch nun geht es weiter mit den nächsten 20 Fragen zu mir selbst.

Fühlst du dich im Leben zu etwas berufen?

Manchmal denke ich das und im nächsten Moment fühle ich mich eingebildet. Was macht aus mir schon etwas Besonderes, dass ich zu etwas berufen sein sollte?! Nein, eigentlich glaube ich das nicht.

Bist du nach etwas süchtig?

Werbung

Ja. Sicherlich nach Zucker und auch Internet. Und nach Nähe. Ich kann wirklich schlecht alleine sein.

Wessen Tod hat dich am meisten berührt?

Der Tod einer meiner Tanten. Wir waren uns in einigen Dingen sehr ähnlich und ihr Tod war zwar zum Einen eine Erleichterung, aber zum Anderen auch einfach schwer zu verarbeiten. Ich denke noch sehr oft an sie und bin traurig, dass sie meinen Sohn nicht mehr kennenlernen konnte. Ich vermisse sie wirklich sehr.

Wie würde der Titel deiner Autobiografie lauten?

Keine Ahnung, wirklich nicht.

In welchem Maße entsprichst du bereits der Person, die du sein möchtest?

Das kommt wohl auf meine Stimmung an, wie ich diese Frage beantworte. Gerade würde ich sagen, dass ich gar nicht so weit davon weg bin. Aber an einigen Tagen denke ich darüber ganz anders. Es gibt ein paar Dinge, die mich an mir sehr stören und an denen versuche ich zu arbeiten. Ich weiß, dass ich schon vieles erreicht habe und insgesamt auf einem guten Weg bin, würde ich sagen.

Wann muss man eine Beziehung beenden?

Werbung

Wenn sie dauerhaft nur frustriert und die glücklichen Momente vollständig fehlen. Und wenn keiner von beiden bereit ist daran zu arbeiten.

Wie wichtig ist dir deine Arbeit?

Sehr wichtig. Durch sie lerne ich Neues und sie erfüllt mich. Beides Dinge, die ich brauche. Auf Dauer habe ich aber noch ein paar andere Wünsche… naja, ich werde sehen, was die Zukunft so bringt.

Was würdest du gern gut beherrschen?

Gute Frage. Da gibt es wohl einiges. Manchmal würde ich gerne die Träume meiner Kinder sehen können. Manchmal wäre ich gerne perfekt. Doch ich weiß, dass das nicht geht und dass das auch gut so ist. Die Frage ist also nicht ganz so einfach zu beantworten, wie es scheint.

Glaubst du, dass Geld glücklich macht?

Ich glaube, dass zu wenig Geld, wirklich zu wenig Geld, unglücklich machen kann, wenn die Lebensgrundlage dadurch fehlt. Ansonsten denke ich nicht, dass Geld glücklich machen kann.

Würdest du dich heute wieder für deinen Partner entscheiden?

Ja. Ich glaube, wie in jeder Partnerschaft gibt es schöne und weniger schöne Phasen, aber insgesamt bin ich wirklich sehr glücklich mit ihm!

In welcher Sportart bist du deiner Meinung nach gut?

Ich war mal im Schwimmen sehr gut. Gerade so kurz nach der Geburt bin ich wohl in keiner Sportart gut. ;)

Heuchelst du häufig Interesse?

Werbung

Nein. Zumindest hoffe ich, dass ich es nicht tue. Ich finde es selbst blöd, wenn andere das machen.

Kannst du gut Geschichten erzählen?

Geht so. Ich lese viel lieber vor. Andere können das einfach besser.

Wem gönnst du nur das Allerbeste?

Auf jeden Fall meiner Familie und meinen Freunden.

Was hast du zu deinem eigenen Bedauern verpasst?

Teile meiner Jugend. Es war eine sehr schwere Zeit und ich war wohl mehr mit Problemen beschäftigt, als damit einige Momente wirklich zu genießen. Und manchmal denke ich, dass es doch sehr früh war ein Kind zu bekommen und doch war es das Beste in meinem Leben! Vielliecht habe ich verpasst Medizin zu studieren. Nach dem Abi war es für mich nicht passend und jetzt stelle ich es mir schwierig, anstrengend und lang vor. Ein Traum ist es aber heimlich noch immer. Ich werde es aber wohl doch nie machen.

Kannst du dich gut ablenken?

Das kommt auf die Situation an. Manchmal bin ich in meinen Gedankenkreisen schon auch sehr festgefahren.

In welcher Kleidung fühlst du dich am wohlsten?

Werbung

Hauptsache bequem. Ich hasse zu enge Kleidung, wenn irgendwas drückt. Ich mag keine hohen Schuhe mehr, trage eigentlich nur noch Barfußschuhe. Ich mag lieber lange, als kurze Hosen.

Wovon hast du geglaubt, dass es dir nie passieren würde?

Meinen Mann zu treffen. Und in ihm jemanden, der mich wirklich versteht. Jemand, dem ich wirklich alles erzählen kann ohne Angst ausgelacht zu werden. Jemand, dem ich zu 100% vertrauen kann.

Würdest du gern zum anderen Geschlecht gehören?

Nein, ich bin doch ganz froh eine Frau zu sein.

Was nervt dich gelegentlich?

Ich mich selbst. Oder wenn mein Mann zu lange am Programmieren ist. Oder wenn ich ewig warten muss, worauf auch immer…

Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.