Familienbegleitung
Natalie Clauss

1000 Fragen an mich selbst - Teil 14

erschienen

Ich habe mich mal wieder ein paar Fragen zu mir selbst gewidmet. Meine Tochter schläft gerade tief und fest vor meinem Bauch in der Tragehilfe und ich genieße diese freie Zeit.

Über welche Themen unterhälst du dich am liebsten?

Ich unterhalte mich gerne über Babys oder allgemein Familie. Aber ich rede auch gerne über Philosophie oder Ethik. Ich finde, das ist auch abhängig vom Gesprächspartner.

Kannst du leicht Fehler eingestehen?

Werbung

Unterschiedlich. Manchmal bin ich darin sehr schnell, manchmal dauert es etwas länger, v.a. anderen gegenüber.

Was möchtest du nie mehr tun?

So einige Sachen, die ich in meiner Jugend gemacht habe.

Wie ist dein Gemütszustand üblicherweise?

Das ist schwer zu sagen. Ich finde mich ziemlich wechselhaft. Manchmal bin ich sehr fröhlich und optimistisch, dann gibt es Momente in denen ich sehr nachdenklich bin und auch solche Momente in denen für mich alles grau wirkt. Ich denke, dass ich aber größtenteils ein sehr lebensfroher Mensch bin.

Sagst du immer die Wahrheit?

Nein. Da gab es auch mal ein Experiment zu. Ein Mann hat einen Tag immer die Wahrheit gesagt und auch nichts verschwiegen. An dem Tag hat er eine Ehekrise und hat den Job verloren oder so ähnlich. Ich denke, dass es gerade gegenüber unseren Kindern wichtig ist, dass wir nicht immer alles in vollem Umfang sagen bspw. wie es uns geht, weil es sie verunsichern würde — Stichwort selektive Authenzität.

Was bedeutet Musik für dich?

Werbung

Musik war mal sehr wichtig für mich, als ich jeden Tag Klarinette gespielt habe und selbst auch viel unterrichtet habe. Mittlerweile bin ich einfach nur froh, wenn mal Ruhe ist. Manchmal tut es aber auch gut, Lieblingslieder zu hören und laut mitzusingen.

Hast du schon einmal einen Weinkrampf vorgetäuscht?

Nicht, dass ich wüsste.

Arbeitest du gern im Team oder lieber allein?

Meistens arbeite ich lieber alleine. Ich bin schnell genervt von Nebengesprächen und Ablenkung, da kann ich mich alleine oft besser organisieren. Es kommt aber auch auf die Arbeit selbst an. Als ich ein Praktikum in einer Werkstatt gemacht habe, habe ich die Arbeit im Team geliebt und war froh, so ein tolles, verlässliches Team zu haben.

Welchen Fehler verzeihst du dir immer noch nicht?

Da gibt es mehrere. Ich gebe mir aber große Mühe und es wird besser. Ich denke, dass ich mir auch die "Schuld" an Dingen gebe, für die ich nichts kann.

Welche Verliebtheit, die du empfindest, verstehst du selbst nicht?

Als ich jünger war, bin ich regelmäßig den Typen hinterher gelaufen, die mich schlecht behandelt haben. Warum auch immer…

Denkst du intensiv genug über das Leben nach?

Ja. Manchmal vielleicht zu intensiv, dass ich darüber hinaus das Leben vergesse und mich zu sehr in meinen Gedanken verliere.

Fühlst du dich manchen Leuten gegenüber sehr unsicher?

Ja, aber mir fällt gerade niemand Spezielles ein. Mir macht Autorität manchmal Angst und dann habe ich Angst etwas falsch zu machen.

Bist du autoritätsgläubig?

Unterschiedlich. Größtenteils schon, wobei ich durchaus auch meine Meinung sage.

Bist du gern allein?

Werbung

Nein. Wobei es sich schon gebessert hat. Ich genieße mittlerweile auch mal Zeit für mich und mir tut diese Zeit gut. Momentan bin ich aber auch einfach nie ganz allein.

Welche eigenen Interessen hast du durchgesetzt?

Was heißt durchgesetzt? Mein Mann unterstützt mich glücklicherweise in allen meinen Interessen. Ich liebe das Tragen, meinen kleinen Blog, alles rund ums Baby. Ich nähe gerne und mache gerne Yoga. Und ich bin gespannt, wenn ich bald wieder bouldern kann.

Welchen guten Zweck förderst du?

Ich versuche die Bindung zwischen Eltern und ihren Kindern zu fördern - durch das Tragen, durch das Stillen und die Babymassage. Ich denke, dass das viel wert ist. Und ich hoffe, dass ich zumindest manchmal dabei helfen kann.

Wie sieht dein Traumhaus aus?

Gar nicht mal groß. Es muss einen Garten haben mit Obstbäumen und einem Gemüsegarten. Ohne viel Lärm. Ich hätte gerne einen eigenen Beratungs- bzw. Kursraum. Sonst… ich weiß es nicht.

Machst du leicht Versprechungen?

Nein. Ich versuche wirklich nur Versprechungen zu machen, wenn ich diese auch einhalten kann. Ich hasse leere Versprechungen selbst und möchte sie vermeiden.

Wie weit gehst du für Geld

Hmm. Ich glaube, dass ich mir Stress machen würde, um mehr Geld zu verdienen, was auch schon blöd ist. Aber ich würde nicht über meine eigenen (moralischen) Grenzen gehen.

Bist du häufig eigensinnig, auch wenn es zu deinem Nachteil ist?

Ja, manchmal. Ich bin schon ein kleiner Sturkopf. Ich glaube, das ist manchmal etwas anstrengend für mein Umfeld.

Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.