Familienbegleitung
Natalie Clauss

Testbericht emeibaby Babytrage

erschienen letzte Änderung

Die emeibaby Babytrage war eine der ersten Tragehilfen, die wir gekauft haben. Dementsprechend lange nutzen wir diese auch schon und ich möchte nun von meinen Erfahrungen berichten.

Informationen zur Trage und zum Hersteller

Werbung

Die Tragehilfe entstand, wie die Gründerin Daniela Eberharter selbst auf ihrer Website schreibt, aus einer Not heraus. Weder Tragetuch noch damalige Tragehilfen waren genau das Richtige für sie. Sie berichtet:

Ich hatte also die Idee, die Trage mit dem Tuch so zu kombinieren, dass die Trage meiner Tochter genau passte.

Diese Idee hat sie sich schließlich patentieren lassen. Emeibaby war der Laut, den die erste Tochter der Gründerin, immer machte, wenn sie Hunger hatte und hat keine direkte Bedeutung. Neben der bekannten Babytrage gibt es inzwischen außer Puppentragen auch Tragetücher und Ring-Slings, sowie die Tragehilfe emeiTAI von emeibaby, die ich bereits in diesem Artikel vorgestellt habe.

Die emeibaby ist in zwei Größen erhältlich. Laut Hersteller passt die Babysize von 0 bis 3 Jahren, die Toddlersize von 1 bis 4 Jahren. Dies entspricht nur teilweise meinen Erfahrungen. Tatsächlich ist die Babysize sehr lange nutzbar und passt 3 Jahre, was bei vielen über die gesamte Tragezeit hinweg ist. Die Toddlersize finde ich in den meisten Fällen bei Kindern mit einem Jahr noch nicht passend. Ich würde frühenstens ab Gr.86/92 wechseln, wobei das Rückenteil auch dann noch sehr groß wirkt.

Werbung

Die emeibaby Babytrage gehört zu den Full-Buckle-Tragehilfen. Hier werden sowohl der Bauchgurt, als auch die Träger, mit Schnallen geschlossen.

Der Neupreis der Tragehilfe liegt in der Regel knapp 140€, wobei auch Sonderanfertigungen aus eigenen Tüchern möglich sind, die dann entsprechend mehr kosten, wenn noch die Anschaffungskosten für das Tuch berücksichtigt werden. Wie bei vielen anderen Herstellern auch, gibt es Standardmodelle, die immer erhältlich sind und limitierte Modelle, welche nur in einer geringen Stückzahl produziert werden. Hier werden u.a. auch die hauseigenen Tragetücher vernäht, aber auch Tücher bspw. von Girasol.

Außer über emeibaby direkt kann die emeibaby Babytrage auch über andere Online Shops, wie bspw. Natürlich Familie erworben werden. Hier kostet sie in der Baby Size zum jetzigen Zeitpunkt 140€ und in der Größe Toddler 160€*.

emeibaby Babytrage. Detailaufnahme des Bauchgurts.

Der Oberstoff besteht zu 100% aus aus kbA-Baumwolle. Die Träger und der Bauchgurt sind mit Schaumstoff gepolstert. Der Bauchgurt hat eine konische Form, was meint, dass er im vorderen Bereich breiter ist. Dadurch soll sich das Gewicht besser verteilen und der Gurt noch mehr Gewicht abnehmen. Insgesamt sind sowohl Bauchgurt, als auch die Träger sehr gut gepolstert.

Die Träger sind außerdem verhältnismäßig breit, auf den Schultern ist die Breite am größten. Die Breite der Träger passt sich daher gut an die natürliche Körperform an.

emeibaby Babytrage. Detailaufnahme des Ringsystems. emeibaby Babytrage. Detailaufnahme einer Seite des Rückenteils mit Ringen und Trägeransatz.

Sie verlaufen zu jeweils zwei Ringen, mit welchen das Tuch am Rückenteil optimal an das Kind angepasst werden kann. Der Druck verteilt sich dabei über den gesamten Rücken, sodass kein punktueller Zug entsteht. Das überschüssige Tuch kann mit verschiedenen Druckknopfbändern befestigt werden.

Das Festziehen, sowie Lockern der Träger erfolgt durch zwei Möglichkeiten, im unteren und im vorderen Bereich der emeibaby.

Die Kopfstütze kann ebenfalls mittels Druckknöpfen an den Trägern bestigt werden, sie kann aber auch eingerollt und in einer kleinen Tasche am Rückenteil verstaut werden. Am Kopf kann die Weite der Tragehilfe mit einer Kordel ggf. noch angepasst werden und auch die Nackenschnalle kann in der Höhe verschoben werden.

emeibaby Babytrage. Detailaufnahme der Stegeinstellung, von innen fotografiert.

Die Stegbreite wird mit einem anderen System eingestellt. Hier wird das überstehende Tuch in die Kniekehlen gezogen, sodass sie nicht verstellt werden muss und immer individuell eingestellt wird. Ein kleines Stück (ca. 10cm) ist dabei unten am Bauchgurt vernäht. Um die Stegbreite von vorneherein zu vergrößern, können auf beiden Seiten noch Bänder verknotet werden. Bei der Toddlersize ist ohnehin ein deutlich größeres Stück am Bauchgurt vernäht und die Tragehilfe ist insgesamt deutlich größer.

Beim Tragen

emeibaby Babytrage. Ich trage meine neugeborene Tochter vor dem Bauch. emeibaby Babytrage. Ich trage meinen damals 3-jährigen Sohn auf dem Rücken.

Als ich noch sehr dünn war, konnte ich die Tragehilfe kaum nutzen, da ich weder Bauchgurt noch Träger angemessen festziehen konnte. Mein Mann nutzt die Tragehilfe daher schon deutlich länger als ich. Er hat mir von Anfang an berichtet, dass sie sehr bequem ist und er das Gewicht kaum spüre. Die Einstellung des Tuchs an den Ringen ist zunächst ungewohnt, wobei wir uns schnell damit zurechtfanden. Auch für Eltern in meinen Trageberatungen wirkt dies zunächst erst einmal abschreckend, meist gelingt es dann aber sehr gut.

Werbung

Mit der Zeit konnte ich die Tragehilfe ebenfalls nutzen und empfand sie vor allem bei zunehmendem Gewicht des Kindes als sehr angenehm auf den Schultern. Auch konnte der spezielle Bauchgurt viel Gewicht abnehmen.

Das Lockern der Schnallen nach dem Tragen war zunächst ungewohnt, weil diese sich relativ weit hinten befinden. Das ist übrigens auch der häufigste Grund, dass sich Eltern gegen die emeibaby Babytrage entscheiden, sie kommen nicht mehr an die Gurte der Träger, um sie zu lockern.

Die Babysize konnten wir drei Jahre bei meinem Sohn nutzen. Aber auch bei meiner neugeborenen Tochter lässt sich die Tragehilfe sehr gut anpassen.

Waschen

Der Hersteller empfiehlt die Handwäsche, außerdem sollen weder Trockner noch Weichspüler genutzt werden. Nach meiner Erfahrung war die Handwäsche mit der emeibaby unkompliziert. Das Trocknen dauert auf Grund der Dicke der Polsterungen etwas länger als bspw. bei dünnen Tragehilfen. Ich finde dies jedoch nicht schlimm, da sie ohnehin nicht oft gewaschen werden muss.

Fazit

Werbung

Der größte Vorteil der Tragehilfe ist eindeutig die lange Nutzbarkeit. Das einzigartige System wirkte zwar zunächst abschreckend, lässt sich, nach kurzem Üben, aber sehr leicht und schließlich optimal an das Kind anpassen. Durch die Trage wird sowohl beim Tragenden, als auch beim Baby, eine ergonomische Haltung ermöglicht, wenn sie richtig angelegt ist.

Wenn Eltern in ihrem Bewegungsausmaß nach hinten eingeschränkt sind, kann dies zum Ausschluss der Tragehilfe führen, weil das Lockern nur relativ weit hinten möglich ist.

Ich empfehle bei der emeibaby, wie auch bei allen anderen Tragehilfen, sie vorher zu testen und sich zeigen zu lassen, wie sie richtig angepasst wird.

Insgesamt findet man bei diesem Full-Buckle mal ein ganz anderes Tragehilfen-System, dass ich als sehr bequem empfinde. So hat die Trage für mich ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

*Es handelt sich hier um einen Affilate-Link. Bei einem Kauf im Shop erhälst du 5% Rabatt auf deine erste Bestellung und ich bekomme eine kleine Provision.
Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.