Familienbegleitung
Natalie Clauss

Testbericht HOBEA Stillkissen [Werbung]

erschienen

Ich habe von der Firma HOBEA die Möglichkeit bekommen ein Stillkissen zu testen. Da ich das Kissen kostenlos zur Verfügung gestellt bekam, habe ich den Artikel als Werbung gekennzeichnet. Ich habe mich dennoch bemüht neutral zu testen und möchte hier von meinen Erfahrungen berichten. Allerdings konnte ich das Kissen bisher nur in der Schwangerschaft ausprobieren. Wie ich es nach der Geburt nutze, werde ich dann ergänzen.

Allgemeine Informationen

Logo von HOBEA-Germany. Wir lieben Kinder.

HOBEA ist ein deutscher Hersteller für diverse Elter-Kind-Utensilien wie bspw. Stillkleidung, Einschlagdecken oder Hängesessel. Die Artikel können über den Hersteller direkt, sowie über verschiedene Online-Shops oder Babyfachmärkte gekauft werden.

Werbung

Die folgenden Informationen sind größtenteils der Website des Herstellers entnommen. Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) liegt bei 49€, wobei das Stillkissen u.a. bei Amazon auch für unter 40€ erworben werden kann. Die Bezüge können auch separat gekauft werden.

Das Stillkissen von HOBEA ist mit verschiedenen Bezügen erhältlich, die ohne das Kissen waschbar sind. Der Bezug besteht dabei zu 100% aus Baumwolle, was das Waschen sehr einfach macht. So kann der Bezug bei 30 Grad in der Maschine gewaschen werden.

Der Innenbezug ist weiß. Die Füllung des Kissens besteht aus silikonisierten Polyester Hohlfasern, wodurch das Stillkissen nicht raschelt. Die Füllung kann laut Hersteller bei 60 Grad gewaschen werden, wobei sie nicht im Trockner getrocknet werden sollte. Nach Angabe von HOBEA ist sie außerdem für Allergiker geeignet.

Auf der Website ist zu lesen, dass das Kissen vom TÜV Nord geprüft wurde und dass es in der EU hergestellt wird. Näheres konnte ich hierzu nicht finden.

Werbung

Das Kissen hat eine Länge von 190cm und ist 38cm breit. Die beiden Enden können durch einen Knopf verbunden werden, was ich in manchen Fällen sehr praktisch finde.

Beim Ausprobieren

Wie bereits ganz oben beschrieben habe ich das Kissen bisher nur als Lagerungskissen in der Schwangerschaft genutzt und werde von diesen Erfahrungen hier berichten und auch davon, wie ich mir die Nutzung nach der Geburt vorstelle.

Sehr angenehm finde ich die Festigkeit des Stillkissens. Es lässt sich gut verformen, wenn ich es anders hinlegen möchte, ist sonst aber angenehm fest und bietet dadurch Stützung. Schön ist außerdem, dass es nicht raschelt, was mich bei anderen Kissen gestört hat.

Ich (schwanger) nutze das Kissen von HOBEA als Lagerunskissen vorne.

Beim Schlafen habe ich es als Seitenschläferkissen genutzt. Die Länge war dabei mehr als ausreichend für mich, wobei ich auch eher klein bin. Es war aber noch ziemlich viel Platz. Um den Bauch auf dem Kissen in Seitenlage zu lagern, ist es allerdings zu hoch. Das wollte ich aber auch nicht.

Ich (schwanger) nutze das Kissen von HOBEA als Lagerunskissen hinten am Rücken.

Gelegentlich habe ich das Kissen auch beim Liegen am Rücken gehabt, sodass eine eher nach hinten geneigte Haltung hatte ohne gleich auf dem Rücken zu liegen. Beide Positionen empfand ich mit dem Kissen als angenehm, sodass ich es als Lagerungskissen sehr gut weiterempfehlen kann. Ebenso war es beim Sitzen auf dem Sofa sehr bequem.

Ich teste das Stillkissen mit einer Demopuppe in der Wiegehaltung.

Für die Nutzung beim Stillen kann ich mir vorstellen, dass es für mich (ebenso wie für viele andere Frauen auch) zu hoch sein wird, um wirklich mein Baby zu halten. Dann müsste das Baby schon vollständig seitlich liegen, was für das Stillen nicht unbedingt vorteilhaft ist. Besser ist es, wenn der Po tiefer ist als der Kopf.

Zur Unterstützung am Arm oder im Rücken hingegen, wird es bestimmt sehr angenehm sein, wobei es dabei eher der Lagerung als zur Hilfe beim Stillen an sich dient.

Werbung

Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Stillkissens finde ich gut, besonders wenn es schon in der Mitte der Schwangerschaft gekauft wird. Vorteilhaft ist es sicherlich, wenn ein Ersatzbezug mit vorhanden ist. Praktisch ist außerdem, dass es recht einfach zu bekommen ist.

Ob es allerdings für mich auch beim Stillen eine Erleichterung ist, wird sich noch zeigen.

Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.