Familienbegleitung
Natalie Clauss

Testbericht Marisso Aspen Winter

erschienen letzte Änderung

Im Rahmen einer organisierten Testreise von LovesBabywearing durfte ich das Tragetuch Aspen Winter vom britischen Hersteller Marisso testen. Nach dem Test wurde das Tragetuch von mir liebevoll "Flauschteppich" genannt. Warum und wie meine Erfahrungen sonst waren, kannst du in diesem Artikel nachlesen.

Übersicht zum Tragetuch Marisso Aspen Winter. Detailaufnahme des Logo am Ende des Tragetuchs.

Informationen zum Hersteller und zum Tuch

Werbung

Marisso produziert seine Tücher in England und lässt sie schließlich in Schottland vernähen. Also werden sie ausschließlich in Großbrittanien produziert. Die Inhaberin von Marisso schreibt auf ihrer Website in einem kleinen Text mit der Überschrift "Once, I had a dream"..., welcher an die berühmte Rede von Martin Luther King erinnern soll. Sie beschreibt, dass ihr Traum von einer glücklichen Familie und der Umsetzung ihrer beruflichen Vorstellungen wahr geworden sei.

Das Tragetuch wurde am 5. Februar 2018 als limitierte Version veröffentlicht. Der Neupreis des Tuchs lag bei 230 britischen Pfund, was umgerechnet etwa 260€ entspricht. Dadurch gehört es zu den hochpreisigen Tragetüchern. Das Modell Aspen Winter war das 4. und bisher aktuellste Modell der Aspen-Reihe. Es hat ein deutlich höheres Flächengewicht und eine andere Webart als die anderen Tücher.

Marisso Aspen Winter. Aufnahme des Tragetuchs.

Farblich ist das Tuch mit grau und weiß sehr schlicht und passt gut zum Namen. Als Muster sind über die gesamte Tuchbreite Blätter zu erkennen. Es erinnert mich dabei etwas an die Genesis-Tücher von Solnce. Der Wollanteil im Tuch ist kaum erkennbar, jedoch macht er das Tuch deutlich weicher, als bei dem hohen Flächengewicht zunächst zu vermuten wäre.

Beim Tragen

Marisso Aspen Winter. Seitliche Ansicht, wie ich meinen Sohn im Double Hammock trage.

Ich habe das Tragetuch hauptsächlich mit meinem 3-jährigen Sohn ausprobiert. Das Straffen ging trotz der Dicke des Tuchs ziemlich leicht. Es war griffig und rutschte daher nicht nach. Wahrscheinlich bedingt durch den Wollanteil war es außerdem sehr anschmiegsam. Auf den Schultern ist es bei schwereren Kindern ein wahrer Segen. So störte mich sein Gewicht nicht und ich bekam keine Druckstellen. Durch die Dicke waren auch einlagige Bindeweisen bequem.

Auch mit den Neugeborendemopuppen aus den Beratungen habe ich das Tragetuch kurz ausprobiert, hatte hier jedoch keine großen Erwartungen, weil es einfach sehr dick ist. Dies bestätigte sich größtenteils. Das Straffen und Binden an sich ging noch verhältnismäßig gut, aber es staute sich einfach viel Stoff in den Kniekehlen.

Waschen

Laut Hersteller darf das Tragetuch bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Ich habe es selbst nicht gewaschen, weil ich es nur getestet habe. Persönlich würde ich aber aufgrund des Wollanteils die Handwäsche mit einem speziellen Wollwaschmittel bevorzugen.

Fazit

Marisso Aspen Winter. Aufnahme von hinten, wie ich meinen 3-jährigen Sohn auf dem Rücken trage.

Das Tragetuch Aspen Winter von Marisso ist unglaublich flauschig, aber eben auch ein kleiner "Teppich" bedingt durch das hohe Flächengewicht. Qualitativ ist es sehr hochwertig, ich konnte keine Mängel erkennen. Für große Kinder, die noch regelmäßig getragen werden, ist das Tuch sehr gut geeignet!

Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.