Familienbegleitung
Natalie Clauss

Tragend stillen

erschienen

In Trageberatungen kommt öfter mal die Frage auf, ob denn auch beim Tragen gestillt werden kann, was dabei zu beachten ist und welche Voraussetzungen gegeben sein müssen. Dies möchte ich hier beschreiben.

Werbung

Zunächst einmal: Ja, beim Tragen kann grundsätzlich gestillt werden! Aber es geht nicht immer und ist auch nicht für alle Mütter eine Option.

Auch ist das Stillen mit allen Arten von Tragemöglichkeiten möglich. Mit manchen ist es jedoch einfacher als mit anderen. Tragehilfen können an den Trägern einfach lockerer gemacht werden und bei Ring-Slings kann das Tuch an den Ringen gelockert werden.

Beim Tragetuch jedoch eignen sich manche Bindeweise besser als andere zum Stillen. Die Wickelkreuztrage könnte bspw. mit einem seitlichen Schiebeknoten beendet werden. Durch den Schiebenknoten ist das Lockern und Festziehen deutlich einfacher. Die Babys sollten dabei grundsätzlich natürlich weiterhin gut gestützt sein, ggf. muss mit der Hand etwas unterstützt werden.

Das Stillen beim Tragen erfordert für viele Mamas und auch die Babys etwas Übung und ist nicht in allen Fällen möglich. Während des Milcheinschusses gelingt es häufig nicht, weil die Brust dann zu fest und zu wenig beweglich ist. Auch bei Müttern mit eher großen Brüsten ist es etwas schwieriger, in den meisten Fällen aber möglich. Natürlich mag auch nicht unbedingt jede Mutter diese Stillposition. Bei Babys, die viel spucken, ist das Stillen in der Trage ebenfalls nicht unbedingt angenehm.

Doch warum überhaupt beim Tragen stillen? Nun ja, es kann den Alltag sehr erleichtern, besonders wenn noch größere Geschwisterkinder zu Hause sind. Das Baby muss dabei weniger gehalten werden und auch der Ausflug zum Spielplatz muss nicht auf die Stillzeit abgestimmt werden. Es kann schließlich auch im Laufen gestillt werden.

Auch bei so manchem sehr aufgeregten Baby oder bei manchen Stillproblemen kann dies eine Möglichkeit sein, um eine andere Stillposition und -situation anzubieten.

Werbung

Ich werde manchmal gefragt, ob sich die Wiegenhaltung mit dem Tragetuch oder Ring-Sling zum Stillen eignet. Ich kann dies nicht empfehlen, vor allem nicht bei größeren Babys, da hierbei der Kopf zu sehr in Richtung Brust gedrückt wird, sodass das Atmen und Schlucken erschwert sind.

Ich persönlich stille mit meiner Tochter ab und zu beim Tragen, genieße aber auch die ruhigen Momente zu zweit, wenn es anders möglich ist. Dadurch kommen wir beide noch besser zur Ruhe und das Stillen ist deutlich inniger, wie ich finde.

Weil ich im Alltag aber nicht ständig die Möglichkeit habe, mich ruhig hinzusetzen, ist das Stillen beim Tragen eine große Erleichterung für mich.

Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.