Suchbegriff eingeben

Natalie Clauss auf Facebook


lade Daten...lade Daten...

Natalie Clauss auf Instagram


lade Daten...lade Daten...

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Trageberaterin Natalie Clauss

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und

Trageberatung - Natalie Clauß
Strackerjanstr. 34
26129 Oldenburg

Vertreten durch: Natalie Clauß nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird die Buchung von Dienstleistungen aus dem Bereich Trageberatung geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen. Die Bedingungen für die Vermietung von Tragetüchern und Tragehilfen wird in einem separaten Nutzungsvertrag festgehalten.

Vertragsschluss

Der Vertrag kommt per E-Mail, mündlich oder telefonisch zustande.Die AGB sind somit für jede Art des Vertragsabschlusses gültig. Der Kunde erhält eine Buchungsbestätigung per E-Mail, mündlich oder telefonisch. Mit der Bestätigung des Termins akzeptiert der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können auch per Unterschrift akzeptiert werden.

Preise

Es gelten die auf der Homepage (www.natalieclauss.de/angebote/trageberatung) aufgeführten Preise. Alle Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Neben den Trageberatungs- und/oder Workshopkosten können Kosten für die Anfahrt anfallen.

Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Barzahlung direkt nach der Trageberatung / des Workshops und/oder Einlösen des Trageberatung-Gutscheins. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.
Bei Inanspruchnahme des Schwangerenpakets ist eine Anzahlung von 30 Euro beim ersten Termin fällig.
Bei Nichtwahrnehmung des Termins erhält der Kunde eine Rechnung. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalendermäßig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug.

Rücktritt

Ein Terminrücktritt ist per E-Mail oder mündlicher Absprache möglich. Bei einem Rücktritt bis 24 Stunden vor dem Termin entstehen dem Kunden keine Kosten. Wird der Termin später als 24 Stunden vor der Trageberatung abgesagt, wird dem Kunden eine Beratungsstunde in Rechnung gestellt. Bei Nichtwahrnehmen des Termins ohne vorherigen Rücktritt werden dem Kunden die erste Beratungsstunde zuzüglich evtl. anfallender Fahrtkosten gestellt.

Gutscheine

Gutscheine können für die Trageberatung und den Verleih von Tragetüchern / Tragehilfen erworben werden. Gültigkeitsdauer ist 1 Jahr ab Ausstellung, ein Gutschein ist nicht übertragbar, eine Barauszahlung ist nicht möglich. Beendet die Anbieterin seine Tätigkeit als Trageberaterin, ist eine Barauszahlung des Gutscheins möglich.

Gewinnspiele

Der Gewinner muss sich innerhalb von 72 Stunden nach Bekanntgabe per Privater Nachricht auf Facebook bei mir melden, ansonsten verfällt der Gewinn und es erfolgt einmal eine neue Ziehung. Sofern der Gewinn per Post verschickt wird, trage ich die Versandkosten innerhalb Deutschlands. Außerhalb Deutschlands sind diese vom Gewinner zu tragen.

Zur Übermittlung des Gewinns benötige ich Name, Anschrift und/oder Email-Adresse des Gewinners. In Abhängigkeit vom Gewinn können weitere Daten erfordelich werden.
Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Des Weiteren verpflichten sich die Teilnehmer, keine rechtswidrigen Inhalte zu posten. Sollte dagegen verstoßen werden, distanziere ich mich davon.

Ich behalte mir das Recht vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.Ein Recht auf Teilnahme am Gewinnspiel besteht nicht.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Haftungsausschluss

Die Teilnahme an der Beratung liegt in der Verantwortung des Kunden. Für Sach- und Personenschäden, die während und nach der Beratung, sowie auf Wegen, auftreten, übernimmt der Anbieter keine Haftung. Der Kunde verpflichtet sich, vor der Trageberatung / dem Workshop eventuelle gesundheitliche Einschränkungen oder Besonderheiten bei Eltern oder Kind mitzuteilen. Es liegt in der Verantwortung des Kunden das Erlernte fachgemäß auszuführen, für (Folge-)Schäden, die durch fehlerhaftes Tragen auftreten, übernimmt der Anbieter keine Haftung. Für den Erfolg beim Einsatz des Erlernten wird keine Garantie übernommen.

Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.