Suchbegriff eingeben

Natalie Clauss auf Facebook


lade Daten...lade Daten...

Natalie Clauss auf Instagram


lade Daten...lade Daten...
Blog » Testbericht Tragetuch Lèrole Téchne Flow (Prototyp)

Testbericht Tragetuch Lèrole Téchne Flow (Prototyp) (von Natalie Clauss)

Erneut durfte ich einen Tragetuch-Prototypen testen. So hatte ich für zwei Wochen das Tragetuch Techné Flow vom italienischen Hersteller Lèrole hier.

Das Muster vom Tragetuch Lèrole Techné Flow. Übersicht zum Tragetuch
  • Hersteller: Lèrole
  • Modell: Téchne Flow (Prototype)
  • Farbe: rot / créme
  • Größe: 6
  • Material: 100% gekämmte ägyptische Baumwolle
  • Flächengewicht: 250g/m²

Informationen zum Tuch und erster Eindruck

Lèrole ist ein Projekt, enstanden in einer Zusammenarbeit aus italienischen Künstlern der Textilindustrie und Müttern, die leidenschaftlich gerne tragen. Der Hersteller schreibt auf seiner Seite, dass die Herstellung eine lange Tradition hat und so verschiedene Techniken und Materialien ausgiebig getestet werden konnte, sodass verschiedenste Punkte wie Langlebigkeit, gesundheitliche Aspekte und Einzigartigkeit bis ins kleinste Detail ausprobiert wurden.

Das Logo vom Tragetuch Lèrole Techné Flow eingewebt ins Tragetuch.

Das Tragetuch, welches ich testen durfte, besteht zu 100% aus Baumwolle. Baumwolle ist ein sehr robustes und pflegeleichtes Material, was es so beliebt macht. Das Flächengewicht liegt bei 250g/m², was schon etwas höher ist als bspw. typische Neugeborenentücher, bei denen das Flächengewicht eher zwischen 180g/m² und 230g/m² liegt. Als ich das Tuch auspackte, wirkte es stabil und griffig. Ich hatte zunächst die Befürchtung, dass es beim Binden vielleicht etwas steif sein könnte, doch dazu später mehr. Wie das Tragetuch preislich liegen wird, kann ich noch nicht sagen, weshalb ich das Preis-Leistungs-Verhätlnis des Tuchs ebenfalls nicht beurteilen kann. Momentan ist keines der Tücher von Lèrole käuflich.

Der Name des Tuchs, Téchne Flow, hat es in sich. Die Bedeutung des Wortes Techné musste ich, ehrlich gesagt nachschauen, und tatsächlich ist Techné nicht mit Technik gleichzusätzen. Es scheint in der heutigen Sprache auch nur schwer zu beschreiben zu sein. Passende Worte wären wohl Fähigkeit, Kunstfertigkeit, Handwerk oder sogar Kunstlehre. Flow bedeutet schließlich fließen. Also wäre die gesamte Übersetzung des Namens so etwas wie fließende Kunstfertigkeit.

Ich trage meinen Sohn im einfachen Rucksack gebunden mit dem Tragetuch Lèrole Techné Flow. Er zeigt mir ein Grafitti an einer Wand.

Genug der Theorie... das Motiv des Tragetuchs wirkt sehr harmonisch und eben fließend, es sind sehr sanfte Wellenlinien erkennbar, sodass der Tuchname passend wirkt. Die Farben des Tuchs scheinen je nach Lichtverhältnissen unterschiedlich. Mal wirkt es dunkelrot und créme, mal in einem sehr dunklen rosa und einem sehr hellen rosa.

Beim Tragen

Ich trage meinen Sohn im einfachen Rucksack gebunden mit dem Tragetuch Lèrole Techné Flow.

Ich hatte das Tragetuch relativ lange zum Testen hier, sodass ich euch verschiedenste Eindrücke dazu hier beschreiben kann. Das Straffen gelang mir bei meinem Sohn (3 Jahre) sehr gut. Es ist sehr griffig, wodurch ich es gut festhalten konnte. Da das Tragetuch außerdem eher dick ist, hatte ich viel Stoff in der Hand. Das kann bei unerfahrenen Trageeltern zunächst etwas schwieriger beim Binden sein.

Ich trage meinen Sohn Noah im Tragetuch Lèrole Techné Flow gebunden als Wickelkreuztrage. Eine Ansicht von vorne. Ich trage meinen Sohn Noah im Tragetuch Lèrole Techné Flow gebunden als Wickelkreuztrage. Eine Ansicht von hinten.

Das Tuch stützte das Gewicht meines Sohn sehr gut, sodass ich ihn locker über längere Zeit tragen konnte. Ich bevorzuge jedoch eher mehrlagige Bindeweisen wie den Double Hammock. Bei Varianten des Einfachen Rucksacks mit verschiedenen Abschlüssen war die Gewichtsverteilung aber ebenfalls gut. Als ich mit den Neugeborenenpuppen aus den Beratungen gebunden habe, war mir persönlich das Tuch etwas zu dick, sodass sich viel Stoff in den Kniekehlen befand. Auch das Straffen war durch das geringere Gewicht schwieriger. Eltern in den Trageberatungen bestätigten mir, dass sie sich das Tragetuch nicht für ein Neugeborenes kaufen würden.

Waschen

Es handelt sich hierbei um ein Testtuch, weshalb ich es nicht gewaschen habe. Ich vermute hier aber keine Probleme, da Bamwolle sehr pflegeleicht ist und auch die Webart nicht anfällig für Fadenzieher wirkt. Hier sollte einfach die Waschanleitung des Herstellers beachtet werden.

Fazit

Ich trage meinen Sohn im einfachen Rucksack gebunden mit dem Tragetuch Lèrole Techné Flow. Er zeigt mir eine blaue Tankstation (Luft) für Fahrräder.

Das Tragetuch Téchne Flow ist ein sehr angenehmes Tuch für Babys ab ca. 6 Monaten, würde ich sagen. Vorher würde ich persönlich eher zu einem dünneren Tragetuch greifen. Es gibt genügend Halt und lässt sich gut binden, noch besser geht es, wenn die Kinder etwas schwerer sind. Die Qualität ist einwandfrei, sodass ich keinerlei Webfehler oder Ähnliches finden konnte.


Werbung
Über die Autorin
Ein Foto vom Autoren dieses Blogposts: Natalie Clauss

Natalie Clauss, ist Mutter eines Sohnes, Trageberaterin und Stoffwindelberaterin. Natalie ist außerdem examinierte Ergotherapeutin, sodass anatomische Grundlagen, psychologische Aspekte wie Bindungstheorien und Krankheitswissen, ihre Artikel immer auch fachlich stützen.
Natalie hat Fortbildungen zum Tragen von Frühgeborenen, Kinesio-Taping und Qigong absolviert. Seit einiger Zeit schreibt sie mit Freude in diesem Blog. Hier veröffentlicht sie Testberichte zu Stoffwindeln, Tragetüchern und Tragehilfen, aber auch persönliche Themen sind hier zu finden.


Kommentieren:

*Pflichtfelder

Kommentare zu diesem Post:

Noch keine Kommentare zu diesem Post vorhanden.




Meine neuesten Blogartikel:

21 Sept. 2017

Ich trage meinen Sohn Noah in der MilaMai von Tragebaby auf dem Rücken.

Testbericht MilaMai von Tragebaby

Maria Lüscher, die Gründerin von Tragebaby, war auf der Suche nach einer Tragehilfe, die sowohl ihr als auch ihrem Mann gut passte und gleichzeitig alle Anforderungen an Ergonomie, Komfort und Größenanpassbarkeit erfüllte. Da sie nichts passendes fand, suchte sie selbst nach einer Lösung und es ents […]

lesen

20 Sept. 2017

Ich trage meinen Sohn Noah in der Tragehilfe, dabei haben wir die Softshell-Tragejacke von mamalila an.

Testbericht Softshell-Tragejacke von mamalila

[…] mamalila ist ein Unternehmen, welches mittlerweile mehrfach ausgezeichnet wurde. Auf der Website wird geschrieben: Zu Beginn bestand das Unternehmen vor allem aus Vicki Marx – und Familienmitgliedern sowie anderen Müttern, die den Laden vom heimischen Keller aus am Laufen hielten. Zudem w […]

lesen

17 Sept. 2017

Ein Foto vom Shooting mit Benedikt, ich halte mit zugeklebtem Mund eine Gabel vor mir.

Mein Weg zurück

„Du musst damit aufhören! Für dich und für unser Kind in deinem Bauch.“ So oder so ähnlich sagte es mir mein Partner wieder und wieder. Wir waren gerade zusammen gekommen, ich wurde quasi direkt schwanger. Ich musste aufhören meinen Körper zu hassen, ja mich selbst zu hassen. Denn damals erbrach ich […]

lesen