Beratungen jetzt online möglich!

Familienbegleitung
Natalie Clauss

Buzzidil Evolution [Testbericht]

letzte Änderung am 

Die Tragehilfe Buzzidil wurde immer wieder weiter entwickelt und angepasst, angeregt durch das Feedback von Eltern und Trageberatern/ Trageberaterinnen. Die neueste Version Buzzidil Evolution hält einige interessante Änderungen parat.

Im Artikel berichte ich von der neuen Buzzidil Tragehilfe. Ich zeige dir in einem Video, wie sie aufgebaut ist und beschreibe dir die Änderungen zum Buzzidil Versatile und wie diese sich auf das Tragen auswirken. Außerdem beschreibe ich, warum ich mit diesen Änderungen die Trage noch besser an ein Neugeborenes anpassen kann.

Inhaltsangabe

Informationen über den Hersteller Buzzidil

Das Unternehmen Buzzidil wurde 2010 von Bettina Stomper-Rosam gegründet. Sie hatte das Ziel die perfekte Babytrage für ihre Kinder zu entwickeln, ohne Kompromisse, wie auf der Website buzzidil.com zu lesen ist. Buzzidil kommt übrigens aus Österreich. Die Produkte von Buzzidil sind jedoch auch in deutschen (Online-)Shops erhältlich.

Als zentrale Unternehmenswerte werden auf der Website Innovation und Nachhaltigkeit genannt.

Der Aspekt Innovation spiegelt sich beispielsweise darin wieder, dass die Buzzidil-Tragehilfen immer wieder angepasst werden und somit auf Feedback von Trageberatern/ Trageberaterinnen und Eltern reagiert wird. Außerdem war Buzzidil von Anfang an, und damit bereits seit 2010, eine ergonomische und anpassbare Tragehilfe auf dem Markt.

Der Nachhaltigkeit-Aspekt kommt bei der Wahl der Materialien, der Produktion und der Verpackung zum Tragen.

Was mit der Entwicklung der ursprünglichen Buzzidil-Full-Buckle-Trage im Wohnzimmer begann, ist mittlerweile deutlich gewachsen. Nicht nur was das Sortiment betrifft, sondern auch das Unternehmen selbst.

Im Sortiment von Buzzidil finde ich nun also die Schnallen-Tragehilfe (von mir vorgestellt im Artikel Buzzidil Tragehilfe [Testbericht]), welche wie bereits erwähnt immer wieder weiterentwickelt wurde. Weitere Tragehilfen des Herstellers sind BuzziTai (ebenfalls von mir getestet im Artikel BuzziTai Tragehilfe [Testbericht]), welche als Mei Tai/ Half-Buckle- oder als Full-Buckle-Tragehilfe genutzt werden kann, Wrapidil (eine Wrap Conversion, die ich im Artikel Buzzidil Wrapidil Tragehilfe [Testbericht] vorstelle), BuzziBu (eine Hybridtrage, die ich genauso von mir getestet wurde im Artikel BuzziBu von Buzzidil [Testbericht]), der Preschooler Full-Buckle für größere Kinder, sowie Tragetücher und Ring-Slings.

Zusätzlich finde ich im Online-Shop Puppentragen und verschiedene Accessoires bzw. Zubehör.

Manche der Produkte werden über Amazon vertrieben.

Buzzidil Tragehilfen können übrigens auch auf Wunsch individuell angefertigt werden.

Informationen zur Tragehilfe Buzzidil Evolution

Bei Buzzidil Evolution handelt es sich um eine Full-Buckle-Tragehilfe, also eine Tragehilfe komplett zum Schnallen. Ich kann damit sowohl vor dem Bauch (mit geraden oder gekreuzten Trägern) als auch auf Rücken oder auch auf der Hüfte tragen.

Die Tragehilfe Buzzidil Evolution wird nun zunehmend das Buzzidil Versatile ablösen. Genau wie das Vorgängermodell gibt es auch das Buzzidil Evolution in drei verschiedenen Größen: Babysize, Standard und XL.

Laut Hersteller soll die Babysize 52cm und 86cm passen, Standard zwischen 62cm und 98cm, sowie XL zwischen 74cm und 104cm. Im Anschluss gibt es bei Bedarf noch den Preschooler von Buzzidil.

Preislich liegt die Tragehilfe bei knapp 150€, wobei manche Sondermodelle etwas teurer sein können. Damit liegt sie im mittleren Preisbereich der Tragehilfen.

Vorstellung der Tragehilfe in einem Video

<<<<<<< HEAD

Was die Tragehilfe besonders macht, welche Details sie bereit hält und wie sie im Allgemeinen aufbaut ist, stelle ich dir in einem Video vor.

Weitere Eindrücke zur Babytrage Buzzidil Evolution

Einige Details der Tragehilfe habe ich dir fotografiert und du kannst sie dir im Folgenden anschauen.

BauchgurtStegeinstellungLogoTrägerschnalleRückenteilverstellungTrägerNackenverstellung

Buzzidil Versatile und Evolution - Veränderungen

Das Buzzidil Evolution ist die Weiterentwicklung des Buzzidil Versatile. Ich möchte dir die wichtigsten Veränderungen beschreiben. Grundsätzlich ist vieles gleich geblieben, Details haben sich verändert.

  1. Die Stegeinstellung funktioniert weiterhin mit zwei Kordelstoppern. Jedoch ist der Tunnelzug hierfür nun nicht mehr gerade, sondern leicht schräg. Damit verkürzt sich das Rückenteil automatisch in einer kleinen Stegeinstellung und passt sich daher kleinen Babys nun besser an.
  2. An den Kniekehlen gab es beim Buzzidil Versatile, ebenso wie bei vorherigen Modellen, Polster, welche nicht direkt mit dem Rückenteil verbunden waren. Dies hat sich nun geändert, sodass sie direkt im Rückenteil integriert sind.
  3. Die Träger können am Bauchgurt und am Rückenteil befestigt werden. Wenn ich die Befestigung am Bauchgurt nutze, kann ich die Schnallen direkt am Rückenteil nun in kleine Taschen stecken, sodass sie nicht stören oder irritieren.
  4. Am Träger hat sich außerdem die Gurtbandführung geändert, sodass sie nicht mehr, wie vorher teilweise doppelt verläuft, sondern es ist überall ein "einfaches" Gurtband vorhanden. Damit kann ich Träger deutlich lockerer machen, was u.a. beim Tragen mit gekreuzten Trägern praktisch sein kann.
  5. Die Kopfstütze kann ich nun etwas leichter anpassen und intuitiver nutzen.
Vergleich StegeinstellungVergleich KniepolsterVergleich Rückenteilbefestigung

Meine Erfahrungen beim Tragen mit der neuen Buzzidil Tragehilfe

Ich habe die neue Tragehilfe Buzzidil Evolution sowohl mit fast zweijährigen Tochter als auch mit verschieden großen Demopuppen in unterschiedlichen Varianten ausprobiert.

Die Neuerungen haben mich wirklich überzeugt. Gerade mit der Neugeborenenpuppe konnte ich feststellen, dass sich die Tragehilfe nun deutlich leichter an die Größe des Babys anpassen lässt. Die leichte Schräge bei der Stegeinstellung macht hier viel aus.

Tragen vor dem Bauch mit der NeugeborenenpuppeDetailaufnahme beim Tragen vor dem Bauch mit der Neugeborenenpuppe

Bei meiner Tochter, die zum Zeitpunkt des Tests etwa Größe 86 trug, war die Stegbreite schon etwas zu knapp, weshalb ich mit ihr eher zur nächsten Größe greifen würde.

Tragen vor dem BauchDetailaufnahme beim Tragen vor dem Bauch

Das Tragen war jedoch sehr bequem auch über einen längeren Zeitraum und in verscheidenen Varianten. Das Gurtband ließ sich gut nachziehen und die Tragehilfe insgesamt gut an mich anpassen. Bauchgurt und Träger konnte ich ausreichend festziehen, was bei mir nicht bei allen Full-Buckle-Tragehilfen möglich ist. Gleichzeitig war mit der Länge der Gurtbänder noch viel Spielraum, sodass auch größere Eltern mit der Tragehilfe gut tragen können.

Tragen auf dem RückenWeitere Aufnahem beim Tragen auf dem Rücken

Durch das Doppelzugsystem der Träger im unteren Bereich kommen größere Eltern außerdem bequem an die Schnallen zum späteren Lockern.

Tragen auf dem Rücken mit der Demopuppe

Wenn ich vor dem Bauch die Träger kreuzte, empfand ich beim Lockern die Sicherheitsschnalle als etwas störend und es war etwas umständlicher beim Öffnen im Vergleich zu einer "einfachen" Schnalle.

Die Taschen zum Verstauen der Schnallen am Rückenteil finde ich praktisch, weil sie mir dadurch nicht im Weg sind, wenn ich die Träger am Bauchgurt befestige. Im Allgemeinen würde ich empfehlen bei Babys, die noch nicht selbstständig sitzen können, die Träger am Bauchgurt zu befestigen, um einen Zug auf den Rücken zu vermeiden. Ich persönlich mag es vom Tragegefühl auch darüber hinaus lieber so, das ist jedoch Geschmackssache.

Waschen und Pflege der Trage

Laut Hersteller kann die Tragehilfe bei 30 Grad mit der Hand gewaschen werden.

Mein Fazit zur Tragehilfe Buzzidil Evolution

Die Tragehilfe Buzzidil Evolution hat mich überzeugt!

Auch die Veränderungen zum "alten Modell" sind sehr positiv und machen die Trage besser anpassbar und intuitiver nutzbar.

Das Tragen empfand ich auch nach längerer Zeit als sehr bequem und bekam keine Verspannungen oder Druckpunkte. Lediglich die Sicherheitsschnalle an den Trägern störte mich etwas beim Tragen mit gekreuzten Trägern, weil sie sich damit nicht so leicht lösen lässt.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, die Tragehilfe ist qualitativ hochwertig. Sie ermöglicht ein ergonomisches Tragen für Baby und Eltern.

Auf welche Kriterien du beim Kauf einer Tragehilfe achten solltest (und welche diese Tragehilfe übrigens alle erfüllt) kannst du in meinem Gastartikel im Blog von Buzzidil nachlesen.

Deine Meinung

Du kennst ebenfalls eine oder mehrere Tragehilfen von Buzzidil? Wie schneiden die sie in deinem Test ab? Was genau magst du daran oder was vielleicht auch nicht?

Kennst du schon die neue Variante Buzzidil Evolution? Wenn ja, wie findest du die Veränderungen zum Vorgängermodell?

Hast du noch Fragen zu der Tragehilfe? Oder Anmerkungen zu meinem Artikel? Ich freue mich über einen Kommentar von dir!

Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.