Familienbegleitung
Natalie Clauss

1000 Fragen an mich selbst - Teil 7

erschienen

Oh man, irgendwie komme ich nicht hinterher. Ich schaffe es momentan ziemlich selten an dieser Blogreihe weiterzuschreiben, obwohl sie mir Spaß macht und mich zum Grübeln bringt. Hier kannst du jedenfalls die nächsten 20 Fragen und meine Antworten dazu lesen.

Gibst du der Arbeit manchmal vorrang vor der Liebe?

Schwierig zu sagen. Ich versuche, dass meine Arbeit nicht allzu viel Zeit von unserer Zeit zu zweit beansprucht. Ich glaube, dass es uns nicht negativ beeinflusst. Mir tut die Arbeit einfach gut und das wirkt sich dann eben auch positiv auf unsere Beziehung aus, wenn ich Zeit dafür habe.

Wofür bist du deinen Eltern dankbar?

Ich bin dankbar, dass sie mit mir einen weiten Weg gegangen sind und sich geöffnet haben. Ich bin dankbar, dass wir mittlerweile eine so gute Beziehung zueinander haben können und ich weiß, dass sie da sind, wenn ich etwas brauche.

Werbung

Sagst du immer, was du denkst?

Nein. Besonders bei Menschen, die ich nicht gut kenne, spreche ich bei Weitem nicht alles aus, was ich denke. Ich brauche immer erst etwas Sicherheit und Vertrauen bis ich an diesen Punkt gelange. Und manchmal ist es auch einfach besser gewisse Dinge aus einer Emotion heraus mal nicht zu sagen, denke ich.

Läuft dein Fernsehgerät häufig, obwohl du gar nicht schaust?

Nein, wir haben keinen Fernseher. Und nein, auch Netflix oder so läuft nicht einfach nebenbei.

Welchen Schmerz hast du nicht überwunden?

Mir fällt keiner ein.

Was kaufst du für deine letzten 10€?

Das weiß ich nicht. Ich finde es auch schwierig diese Frage zu beantworten, weil ich glücklicherweise nie in der Situation war. Wahrscheinlich Lebensmittel für meinen Sohn oder so.

Verliebst du dich schnell?

Hmm, wenn ich zwischen verliebt sein und richtiger Liebe differenziere, muss ich sagen, dass ich schon ziemlich oft in meinem Leben verliebt war. Aber so richtig Liebe war es eben doch nie bis ich meinen Mann kennen gelernt habe. Klingt schnulzig, was?!

Woran denkst du, bevor du einschläfst?

Das kann ich pauschal nicht sagen. Meist bin ich auch unglaublich schnell eingeschlafen, sodass mir das gar nicht mehr bewusst ist.

Welcher Tag der Woche ist dein Lieblingstag?

Wahrscheinlich Freitag. Mein Mann arbeitet nicht so lange, ich komme auch etwas zum Arbeiten und dann haben wir noch einen langen Nachmittag und Abend für uns als Familie.

Werbung

Was würdest du als deinen größten Erfolg bezeichnen?

Ich habe überlebt. Klingt komisch, aber ich bin dankbar, dass es mir mittlerweile so gut geht und ich lebe. Insgesamt könnte ich wohl stolz auf alles sein, was ich in den letzten Jahren so erreicht habe: eine kleine Familie gegründet, mein Examen gemacht, mich selbstständig gemacht,&npsp;…

Mit welcher berühmten Person würdest du gerne mal eine Tag verbringen?

Sehr schwierige Frage. Wenn es auch jemand aus der Vergangenheit sein darf, vielleicht Leonardo da Vinci oder Albert Einstein. Oder irgendein anderer kluger Kopf. Mich faszinieren diese Menschen und ihre Ideen.

Warst du schon mal in eine (unerreichbare) berühmte Person verliebt?

Ich glaube nicht.

Was ist dein Traumberuf?

Ehrlich gesagt, genau das, was ich tue. Ich liebe meine Arbeit mit Familien in den Beratungen, das Bloggen und freue mich auf die bevorstehenden Kurse. Nur würde ich auch gern als Ergotherapeutin arbeiten, aber das werde ich sicher nach der Geburt. So ist zumindest der Plan.

Fällt es dir leicht, um Hilfe zu bitten?

Nein. Es kostet mich immer sehr viel Überwindung, weil ich dann denke, dass ich es alleine nicht geschafft habe. Auch wenn ich eigentlich weiß, dass das totaler Quatsch ist und mir das Leben oft sehr viel einfacher machen könnte.

Was kannst du nicht wegwerfen?

Alles, was mir wichtig ist. Bücher, die ich gerne mag. Tragetücher und Tragehilfen. Erinnerungsfotos natürlich. Vieles mehr eigentlich noch.

Werbung

Welche Seiten im Internet besuchst du täglich?

Facebook und wenn ich gerade etwas verkaufen möchte auch Ebay Kleinanzeigen.

Sind die besten Dinge im Leben gratis?

Nun ja, sie kosten wohl kein Geld. Aber so manche tolle Dinge wie Liebe oder Freundschaft erfordern auch immer etwas Arbeit und auch Kompromisse. Andere schöne Momente wie das Spüren erster warmer Sonnenstrahlen auf der Haut sind hingegen vollkommen gratis.

Hast du schon mal etwas gestohlen?

Als Kind habe ich irgendeine Malvorlage mitgenommen bei einer Freundin, habe sie dann allerdings wieder zurück gegeben, weil ich so ein schlechtes Gewissen hatte. Danach nie wieder, dafür habe ich viel zu viel Angst erwischt zu werden.

Was kochst du, wenn du Gäste hast?

Ganz unterschiedlich. Es hängt davon ab, wer zu Besuch kommt, was gerade da ist und auf was wir Lust haben. Ich plane selten weit im Vorraus.

In welchem Laden möchtest du gerne mal eine Minute gratis einkaufen?

Ikea.

Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.