Familienbegleitung
Natalie Clauss

Testbericht Huckepack Podaegi von Baby Roo

erschienen

Der Podaegi ist eine klassische Tragehilfe aus Korea. In einer adaptierten Version gibt es mittlerweile auch im westlichen Raum von verschiedenen Herstellern Podaegis. Diese ähneln nur in den Grundzügen der ursprünglichen Variante. Einer dieser Hersteller ist Baby Roo, welchen ich ausgiebig testen konnte.

Über den Hersteller

Werbung

Das Unternehmen Baby Roo wurde 2007 von Berit Kessler gegründet. Die Inhaberin ist selbst Trageberaterin. Auf der Website kann ich lesen, dass alle Huckepack Tragehilfen die Kriterien für ein ergnomisches Tragen erfüllen und zudem einen hohen Tragekomfort bieten sollen. Sie werden in Europa produziert.

Neben dem getesteten Podaegi gibt es noch verschiedene andere Tragehilfen wie bspw. einen Full-Buckle, Onbuhimo oder Mei Tai. Außerdem können auch Wunschdesgins umgesetzt werden.

Über die Tragehilfe

Baby Roo Huckepack Podaegi. Detailansicht der Kopfstütze und des Trägeransatzes.

Der Podaegi ist eine Tragehilfe ohne Bauchgurt. Das Rückenteil ist dabei ein sehr langes Stoffstück, wodurch es sich immer an die Größe des Babys anpasst. Der Bauchgurt ergibt sich letztendlich durch das Kreuzen der Träger unter dem Po, wobei sie hinten geknotet werden (beim Tragen vor dem Bauch). Die Stegbreite wird ebenfalls durch das Binden der Träger fixiert und passt sich flexibel an das Baby an.

Die Träger des Huckepack Podaegis von Baby Roo sind weich, aber relativ dick gepolstert. Die Kopfstütze ist raffbar und kann mit Schlaufen an den Trägern befestigt werden.

Preislich liegt die Tragehilfe im Shop von Baby Roo bei 108€. Damit liegt sie im mittleren bis günstigen Preisbereich der Tragehilfen.

Im Test

Baby Roo Huckepack Podaegi. Ich trage meine Tochter vor dem Bauch. Baby Roo Huckepack Podaegi. Detailaufnahme des unteren Rückenteils während ich meine Tochter trage.

Ich habe den Huckepack Podaegi hauptsächlich mit meiner Tochter getestet. Dabei habe ich sie sowohl vor dem Bauch als auch auf dem Rücken ausprobiert. Die Stegbreite passt sich bei dieser Tragehilfenart immer optimal an die Größe des Kindes an. Die Höhe des Rückenteils lässt sich ebenfalls flexibel regulieren, wobei die Seiten fest nach unten nachgezogen werden. Der Kopf meiner Tochter war nicht immer ganz optimal gestützt, da der Nackenbereich relativ weit ist.

Das Binden bedarf etwas Übung, weil die Tragehilfe wirklich erst zum Schluss vollständig fest ist. Einmal richtig gebunden empfand ich sie allerdings wirklich sehr bequem auf den Schultern. Die Polsterung war angenehm. Der Bauchstrang der Träger war zunächst etwas ungewohnt, störte dann aber nicht weiter. Auch beim längeren Tragen bemerkte ich keine Druckpunkte.

Werbung

Das Rückentragen mit dem Podaegi würde ich nur mit trageerfahrenen Kindern empfehlen. Auch mit zappeligen Babys könnte das Binden schwierig sein. Außerdem sollte das Baby schon Kopfkontrolle haben, weil er erst am Ende des Bindens gut gestützt ist.

Waschen

Ich habe die Tragehilfe lediglich mit der Hand gewaschen und hatte dabei keinerlei Probleme. Die Maschinenwäsche sollte allerdings auch kein Problem sein.

Fazit

Ich finde das Preis-Leistungs-Verhältnis des Huckepack Podaegis von Baby Roo sehr gut. Das Binden erfordert anfangs möglicherweise etwas Übung, geht dann aber einfach und schnell. Für zappelige Kinder finde ich diese Tragehilfenart nicht so gut geeignet. Ansonsten ist das Tragen mit dem Podaegi wirklich sehr bequem, auch über einen längeren Zeitraum. Schön ist, dass sich Stegbreite und Rückenteilhöhe immer flexibel an das Kind anpassen.

Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.