Familienbegleitung
Natalie Clauss

Testbericht Lautenbacher Tragetuch orange

erschienen

Ich hatte die Gelegenheit ein für mich sehr besonderes Tragetuch zu testen: ein handgewebtes Tragetuch des Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach e.V. Da ich als Ergotherapeutin selbst arbeitstherapeutisch mit beeinträchtigten Menschen zusammengearbeitet habe, finde ich dieses Projekt besonders spannend.

Übersicht zum Tragetuch Lautenbacher Tragetuch. Detailaufnahme des eingenähten Schilds mit den Herstellerdaten.

Informationen zum Tuch und zum Hersteller

Werbung

Auf der Website ist zu lesen, dass in der integrativen Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach Menschen mit einem Assistenzbedarf leben und arbeiten. Der Gemeinschaft sind anthroposophische Werte sehr wichtig, bei denen es u.a. auch um einen wertschätzennden Umgang miteinander geht. Auf der Homepage wird außerdem deutlich, wie groß die Bedeutung der Lebensfreude in der Gemeinschaft ist. Im Bereich der Arbeit gibt es bspw. die Möglichkeit in der Weberei zu arbeiten, wo auch die Tragetücher hergestellt werden.

Auf der Shopseite der Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach gibt es verschiedene Produkte wie bspw. Geschirr, Spielzeug oder Gartenartikel. Das handgewebte Tragetuch gibt es in drei verschiedenen Farbzusammenstellungen: petrol, orange und grün. Es wird in Wunschlänge hergestellt, wobei ein Meter 35€ kostet. Dies ist für ein handgewebtes Tragetuch günstig. Auf der Website ist zu lesen, dass das Weben von einem Meter ungefähr ein bis zwei Wochen dauert.

Lautenbacher Tragetuch. Aufnahme des liegenden Tragetuchs.

Das Tragetuch ist erstaunlich dünn für ein handgewebtes Tragetuch. Es ist sehr sauber gewebt und ich konnte keinen Webfehler finden. Es ist außerdem wirklich weich von Anfang an. Die seitlichen Enden sind umgenäht, oben und unten gibt es keine umgenähte Kante. Dies ist typisch für handgewebte Tragetücher.

Beim Testen

Lautenbacher Tragetuch. Ich habe mit einer Neugebornendemopuppe die Wickelkreuztrage gebunden.

Ich habe das Tragetuch mit meinem fast 4-jährigen Sohn und diversen Demopuppen aus meinen Trageberatungen gebunden und bin eigentlich durchweg begeistert, um die Zusammenfassung jetzt schon einmal vorweg zu nehmen.

Aufgrund des niedrigen Flächengewichts und auch weil es so angenehm weich ist, ließ es sich mit den Neugeborenenpuppen leicht straffen, der Stoff rutschte gut nach ohne dass er mir aus der Hand glitt. Das Tuch lag angenehm auf meinen Schultern, es staute sich nicht übermäßig viel Stoff in den Kniekehlen der Puppe. Das Tragetuch war beim Tragen angenehm luftig.

Lautenbacher Tragetuch. Aufnahme von hinten, wie ich meinen Sohn im Double Hammock trage. Lautenbacher Tragetuch. Aufnahme von vorne, wie ich meinen Sohn im Double Hammock trage.

Mit meinem Sohn habe ich hauptsächlich mehrlagige Bindeweisen gebunden, die auch im Allgemeinen deutlich mehr stützen. Hierbei ließ sich das Tuch genauso gut nachziehen, wie bei den kleineren, leichteren Demopuppen. Trotz des niedrigen Flächengewicht drückte mich das Lautenbacher Tragetuch nicht auf den Schultern. Das Gewicht verteilte sich gleichmäßig, weil ich so gut straffen konnte.

Waschen

Laut Hersteller kann das Tragetuch bei 40 Grad in Waschmaschine gewaschen werden. Da es sich bei reiner Baumwolle um ein robustes und pflegeleichtes Material handelt, sollten hierbei keine Probleme auftreten.

Fazit

Werbung

Das handgewebte Lautenbacher Tragetuch ist für mich pure Liebe. Wahrscheinlich werde ich früher oder später noch eines dieser Tücher kaufen. Es ist rein qualitativ absolut hochwertig, ich konnte keine Webfehler und auch keine Anfälligkeit für Fadenzieher feststellen.

Das Tragegefühl ist vom Neugeborenen bis zum Kleinkind sehr angenehm. Mit zunehmendem Gewicht würde ich mehrlagige Bindeweisen bevorzugen. Das Tragetuch ist preislich absolut günstig für ein handgewebtes Tragetuch, sodass sich insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt. Ich kann das Tragetuch nur wärmstens empfehlen, auch um diese wertvolle Arbeit zu unterstützen!

Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.