Familienbegleitung
Natalie Clauss

Testbericht Löft Ring Slings Bishnu Grey

erschienen

Ich hatte den dänischen Hersteller Löft Ring Slings schon seit einiger Zeit im Internet verfolgt und bin froh, dass ich nun einen handgewebten Sling mit einem besonderen Blend testen durfte. Meine Erfahrungen mit diesem unglaublich weichen Sling könnt ihr hier nachlesen.

Werbung
Übersicht zum Ring-Sling

Informationen zum Sling und zum Hersteller

Aufnahme des Ring-Slings liegend auf einem weißen Tisch.

Die Inhaberin von Löft Ring Slings, Signe Persdetter, legt bei ihrer Firma besonderen Wert auf eine nachhaltige und ethisch vertretbare Produktion unter fairen Bedingungen. Nach der Geburt ihres dritten Kindes lernte sie den Sling lieben, vermisste aber immer ein klares "skanidinavisches Design", welches sie auch als "rau" beschreibt. Sie wollte nun eigene Slings produzieren und kombinierte dafür ihre Erfahrungen aus der Modeindustrie und ihr Wissen über verschiedene Materialien.

Der Ring-Sling kostet neu 1345 Dänische Kronen, was umgerechnet etwa 180€ entspricht. Dadurch gehört er zu den hochpreisigen Ring-Slings, wobei hier zu bedenken ist, dass handegewebte Stoffe fast immer deutlich teurer sind. Im Vergleich zu anderen handgewebten Slings, und auch unter Berücksichtung der verwendeten Materialien, ist dies ein durchaus fairer Preis. Der Sling ist zur Zeit im Shop jedoch nicht verfügbar.

Detailaufnahme des Stoffes, wie er gewebt ist. Am Rand sind auch die Ringe erkennbar.

Ich finde die grau mellierte Farbe des Slings tatsächlich sehr schlicht und "rau", wie sie auch von Signe Persdetter beschrieben wird. Der Blend aus Kaschmir, Seide und Baumwolle macht den Stoff unglaublich weich, wodurch das Straffen aber etwas erschwert sein könnte. Doch dazu später mehr. Die verwendeten schwarzen Sling-Ringe passen hier, meiner Meinung, sehr gut. Die Kanten des Slings sind nicht umgenäht, was typisch ist für handgewebte Tragetücher.

Beim Tragen

Detailaufnahme, wie ich den Stoff an den Ringen sortiere.

Ich habe den Sling mit meinem 3-jährigen Sohn, sowie den Demopuppen aus meinen Trageberatungen getestet. Der Stoff ließ sich an den Ringen im Allgemeinen gut sortieren, wobei sich hier natürlich auch die Tuchdicke bemerkbar macht und insgesamt mehr Stoff in den Ringen liegt. Da der Stoff aufgrund der Materialien sehr weich ist, verschob sich das Sortierte manchmal. Das Nachziehen des Stoffes mit der Puppe oder meinem Sohn im Sling gelingt dennoch gut, sodass sich leichte Stoffüberlappungen bei den Ringen nicht bemerkbar machten.

Ich teste den Sling mit einer Neugeborenenpuppe auf meinen Trageberatungen

Insgesamt rutschte der Stoff, weil er so weich ist, trotz "strahlenförmigem" Straffen mit den Ringen nach, was vorher bedacht werden sollte. Hier habe ich die Ringe dann zunächst direkt auf die Schulter gelegt, nach dem Straffen hat die Höhe gut gepasst. Es erstaunt mich immer wieder, wie sich das meist hohe Flächengewicht handgewebter Stoffe auswirkt. Selbst bei den Neugeborenenpuppen staute sich verhältnismäßig wenig Stoff in den Kniekehlen.

Werbung

Das Tragen meines Sohnes war auf längere Zeit im Sling etwas unbequem, was aber nicht an diesem speziellen Sling liegt. Es hat eher mit der einseitigen Belastung und dem höheren Gewicht zu tun. Über kurze Strecken war der Ring-Sling aber auch mit meinem Sohn sehr bequem. Ich empfand es als sehr angenehm, dass der Stoff so weich ist.

Waschen

Aufgrund der Besonderheit der Materialien würde ich den Sling nur vorsichtig mit Hand waschen. Dabei sollte kein heißes Wasser verwendet und auf ein Spezialwaschmittel für Wolle und Seide geachtet werden, da es sonst schnell zu Verfilzungen kommt.

Fazit

Ich trage meinen 3-jährigen Sohn im Sling. Wir stehen vor einer grünen Wand mit der Schrift natürlich für alle.

Ich finde den Ring-Sling Bishnu Grey von Löft Ring Slings sehr hochwertig, sowohl in seiner Qualität als auch in den Materialien. Ich mag das "raue", melierte Design, aber das ist, wie immer, Geschmackssache. Die Dicke des Tuchs macht sich hier kaum bemerkbar, sodass der Sling durchaus auch für Neugeborene gut verwendet werden kann. Hier sind sicher die weichen Materialien sehr angenehm. Der Preis liegt eher hoch, im Vergleich zu anderen handgewebten Produkten aber doch eher im mittleren Bereich.

Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.