Familienbegleitung
Natalie Clauss

Testbericht Madame Googoo Neo Print (Standard)

erschienen letzte Änderung

Vor einiger Zeit hatte ich die Möglichkeit eine Tragehilfe von Madame Googoo zu testen. Nun durfte ich erneut eine Trage des Herstellers ausprobieren. Die weiterentwickelte Variante in der Größe Standard. Was sich verändert hat und wie mir die Veränderungen gefallen, könnt ihr hier nachlesen.

Informationen zum Hersteller und zur Trage

Madame Googoo Standard. Detailaufnahme der Kopfstütze mit einem aufgenähten Schild mit dem Logo.

Madame Googoo ist ein Hersteller aus Polen, gegründet von Aga Linpinska, welcher verschiedenste Tragehilfen produziert. Neben der getestetn Full-Buckle-Tragehilfe, sind im Shop auch Mei Tais und Wrap Conversions erhältlich. Viele Tragehilfen werden auch speziell nach Kundenwünschen gefertigt. Auf der Website ist zu lesen, dass Madame Googoo "stylische und funktionale" Tragehilfen für "moderne und aktive" Eltern designen möchte.

Werbung

Die getestete Tragehilfe Neo Print gehört zu den Full-Buckle-Tragehilfen, die komplett zum Schnallen sind. Erhältlich ist diese Tragehilfe in drei verschiedenen Größen (Baby, Standard, Toddler). Der Hersteller schreibt zur Standardgröße, dass sie ab einem Jahr genutzt werden kann. Im Test hat sie ungefähr ab Gr.74 gepasst und die Stegbreite passt dann bis ungefähr Gr.86, was eine relativ kurze Nutzungsdauer ist.

Neu ist die Tragehilfe momentan nicht erhältlich, preislich wird sie aber ungefähr bei 115€ liegen. Die Tragehilfe in Babysize ist bspw. etwas günstiger und die Toddlersize ein wenig teurer. Sie gehört damit zur mittleren Preisklasse für Tragehilfen. Zu bedenken ist aber, dass sie kaum in deutschen Shops verfügbar ist, sodass Versandkosten aus dem Ausland hinzukommen.

Madame Googoo Standard. Detailaufnahme, wie der Träger auf meienr Schulter liegt, während ich eine Demopuppe in der Tragehilfe habe.

Die Länge der Träger kann mit drei verschiedenen Gurtbändern angepasst werden. Die Gurtbänder am Rückenteil werden in zwei Richtungen festgezogen, sodass sie sowohl auf dem Rücken als auch vor dem Bauch leicht einzustellen ist. Die Träger sind fest am Rückenteil vernäht, was ich für kleine Babys, die noch nicht sitzen können, nicht optimal finde. Hier entsteht ein erhöhter Druck auf den Rücken. Bei dieser Größe stellt das jedoch kein Problem dar. Die Träger sind außerdem relativ dick gepolstert.

Madame Googoo Standard. Detailaufnahme des Bauchgurts und der Stegbreiteneinstellung.

Der Bauchgurt ist konisch geformt (am Bauch etwas breiter) und wirkt sehr fest und steif. Er wird mit einer Schnalle hinten mittig geschlossen. Die Einstellung der Stegbreite erfolgt ebenfalls mit kleinen Gurtbändern. Hier lässt sich jedoch nicht sehr viel anpassen. Außerdem wölbt sich beim Verkleinern der Bauchgurt, was beim Tragen unangenehm sein könnte. Die Kniekehlen sind bei der Tragehilfe zusätzlich gepolstert. Seitlich befinden sich ebenfalls kleine Gurtbändern zum Verkürzen, was aber nicht wirklich gut funktioniert.

Die Kopfstütze ist hier mehr eine Kapuze und fest vernäht. Sie hat sehr lange Bänder mit Druckknöpfen, die in die Träger eingehängt werden können.

Beim Tragen

Madame Googoo Standard. Aufnahme von vorne, wie ich eine Demopuppe in der Tragehilfe trage.

Ich habe die Tragehilfe Neo Print Standard von Madame Googoo mit der größten Demopuppe aus meinen Beratungen, sowie meinem 3-jährigen Sohn ausprobiert. Von der Größe war sie für die Puppe, die ungefähr Gr.68 hat, etwas zu groß, sodass sie ab Gr.74 gut passen sollte. Bei der Verkleinerung der Stegbreite wölbte sich, wie oben schon beschrieben, der Bauchgurt. Dadurch konnte ich ihn nicht mehr richtig eng anlegen, er stand unten deutlich ab und nahm kaum Gewicht ab. Außerdem war sie im Nacken deutlich zu weit, was sich aber im Nachhinein noch etwas anpassen lässt. Auch war das Rückenteil noch ein Stück zu lang.

Werbung

Bei meinem Sohn, der Gr.98 trägt, war die Stegbreite ein Stück zu klein und ich denke, dass sie bis ca. Gr.86 gut passen sollte. Von der Rückenteillänge hingegen war die Tragehilfe noch vollkommen ausreichend und ich finde, die Proportionen von Stegbreite und Rückteillänge hier nicht passend. Bei meinem Sohn war auch der Zug am Rücken durch die dort befestigten Träger deutlich erkennbar, was in seinem Alter aber kein Problem darstellt. Bei voller Stegbreite war auch der Bauchgurt bequem und die Träger saßen sehr angenehm auf den Schultern. Das Festziehen geht sehr einfach, wenn das System verstanden wurde.

Waschen

In meinem Fall handelte es sich um eine Testtragehilfe, weshalb ich sie nicht gewaschen habe. Auch beim Hersteller konnte ich leider keine Informationen zum Waschen finden. Beim Neukauf wird aber sicher auch eine Waschempfehlung mitgeliefert.

Fazit

Madame Googoo Standard. Aufnahme von hinten, wie ich meinen 3-jährigen Sohn auf meinem Rücken trage.

Ich kann zur "alten" Version der Tragehilfe leider kaum Verbesserungen erkennen. Schön ist natürlich, dass die Stegbreite anpassbar ist, was sich hier aber negativ auf den Tragekomfort auswirkt. Das Einstellen der Träger finde ich bei der neuen Variante einfacher. Die Kapuze finde ich zwar schick, aber als Kopfstütze ist sie, meines Erachtens, nicht ausreichend. Auch der Bauchgurt ist mir persönlich zu fest und zu steif. Die Verarbeitung der Tragehilfe finde ich jedoch bis auf den Bauchgurt sehr gut, ich konnte sonst keine Mängel erkennen.

Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.