Familienbegleitung
Natalie Clauss

Tragen verbindet

erschienen

Vom 7. bis zum 13. Mai ist in diesem Jahr wieder die europäische Tragewoche (European Babywearing Week - EBW) mit vielen verschiedenen Aktionen und Rabatten seitens der Hersteller, Shops und auch Blogger. Das diesjährige Motto lautet "Tragen verbindet". Doch das ist erstmal ziemlich allgemein, weshalb ich mich entschlossen habe, kurz zu beschreiben, was das Motto für mich bedeutet.

Das Logo der european babywearing week 2018.

Ich finde das Motto tatsächlich sehr vielschichtig und ich würde unter "Tragen" in diesem Sinne gar nicht nur das Tragen von Babys oder Kleinkindern verstehen. Tragen ist so viel mehr. Ich kann auch die Sorgen und Probleme von anderen mit-tragen. Ich kann mich von anderen getragen fühlen. Ich kann mich fühlen, als hätte ich die ganze Welt zu tragen oder als könnte ich die ganze Welt tragen.

Werbung

Und ja, Tragen verbindet. Es verbindet uns mit anderen Menschen. Es verbindet uns mit unserer Familie und unseren Freunden, denen wir vertrauen und mit denen wir gemeinsam alles er-tragen können. Es verbindet uns mit allen Menschen mit den gleichen Sorgen, Problemen und Ängsten. Aber auch allen Menschen mit ähnlichen Erfahrungen, egal ob schön oder schwierig. Es verbindet uns, macht uns stärker. Doch auf diesen Aspekt möchte ich hier gar nicht weiter eingehen. Ich glaube, ich könnte ewig so weiter schreiben.

Tragen in Bezug auf das Tragen eines Babys oder Kindes verbindet sogar im doppelten Sinne. Als erstes verbindet es, entweder mit den Händen oder eben mit einem Tragetuch oder einer Tragehilfe, die beiden Körper miteinander. Sie stehen also auch rein physiologisch in einer Verbindung zueinander. Der zweite Punkt ist, dass Tragen bzw. Körpernähe die Bindung und die Nähe zueinander fördert und stärkt. Tragen verbindet also auch im psychischen Sinn. Tragen bewirkt, dass wir uns besser kennen lernen und auch dass wir ruhiger werden, wenn wir gestresst sind. Es macht uns zu einer Einheit.

Doch Tragen verbindet nicht nur uns mit unseren Kindern (oder Enkelkindern oder ... , je nachdem wer gerade trägt). Es verbindet uns auch mit anderen Menschen. Viele Trageeltern treten in Kontakt mit anderen Trageeltern und tauschen sich über ihre Erfahrungen aus. So wie das immer ist, wenn eine Gemeinsamkeit entdeckt wird.

Bildquelle

Das Titelbild kommt von pixabay.com.

Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.