Familienbegleitung
Natalie Clauss

[Buchrezension] Baby Basics

erschienen am 

Eine der beiden Autorinnen des Buchs "Baby Basics", nämlich Diana Schwarz, hat mich vor mehr als vier Jahren zur Trageberaterin in Hamburg ausgebildet. Gemeinsam mit Frauke Ludwig leitet sie u.a. die Trageschule Hamburg.

Als im letzten Jahr ihr eigenes Buch erschien, war ich sehr gespannt darauf, hatte es bisher aber nicht geschafft, es zu lesen. Jetzt aber endlich! Ich stelle dir "Baby basics" in dieser Rezension vor.

Inhaltsangabe

Allgemeine Informationen

Werbung

Das Buch "Baby Basics" von Frauke Ludwig und Diana Schwarz verspricht bereits im Untertitel "Alles, was ihr über euer Baby wissen sollt" dort zu finden.

Aufnahme des Buchrückens, sowie Teilen der Rückseite.

"Baby Basics" erschien am 1. Oktober 2018 im Kösel-Verlag. In der gebundenen Ausgabe kostet es 22,00€, die Kindle-Version liegt bei 12,99€ und du kannst es entweder auf Amazon oder im Buchhandel deiner Wahl kaufen.

Auf dem Buchcover ist ein sitzendes Baby in einem weißen Langarmbody mit einer großen Brille, einem Bleistift, sowie einem aufgeschlagenen Buch davor zu sehen. Über das Baby ist eine Glühbirne gemalt.

Der Klappentext verspricht darüber aufzuklären, wie Babys wirklich sind, warum das so ist und was sie brauchen, denn oft sind sie anders, als wir es als Eltern vor der Geburt erwarten. Ich soll dort u.a. Informationen zu den Themen Schlafen, Stillen und Tragen finden.

Die Autorinnen

Die beiden Autorinnen kennen sich schon ziemlich lange. Sie lernten sich kennen, als sie beide ihr Gewerbe als Trageberaterin anmelden wollten. Sie freundeten sich an und gründeten die Firmen "Einfach Eltern" und die "Trageschule Hamburg".

Bei Einfach Eltern werden Kursleiterinnen für das eigens entwickelte Kurskonzept "BabySteps" ausgebildet, bei dem ihnen der bedürfnisorientierte Aspekt besonders wichtig ist. Die Trageschule Hamburg bildet an verschiedenen Standorten Trageberaterinnen aus. Außerdem organisieren die beiden zusammen den Attachment Parenting Kongress.

Werbung

Diana Schwarz ist zudem fortgebildet in Babymassage, Babyfitness und als Stillberaterin. Ebenso hat sie Fortbildung in prä- und postnataler Fitness besucht. Auch Frauke Ludwig ist in den Bereichen Babymassage, Stillberatung und Babyfitness ausgebildet.

Der Inhalt

Frauke und Diana haben selbst ein kurzes Video gedreht, warum sie das Buch geschrieben haben und beschreiben es hier als das Buch zum Kurs "BabySteps" - also die perfekte Ergänzung oder der Ersatz, wenn kein BabySteps-Kurs in deiner Nähe ist. Aber schaue selbst:

Der Inhalt des Buchs "Baby Basics" ist unterteilt in verschiedene Themenbereiche, mit denen sich die meisten Eltern im ersten Lebensjahr beschäftigen. Insgesamt sind alle Kapitel unterteilt in viele kleine Textabschnitte mit Überschriften. Am Ende eines jeden Kapitels findet sich jeweils eine Seite über die Meinungen von verschiedenen "Experten", sowie eine kurze theoretische Zusammenfassung und was das dann für den Alltag bedeutet.

Detailaufnahme einer Seite mit Experten-Bullshit.Detailaufnahme einer Seite mit der Zusammenfassung.

Zum Auflockern gibt es zwischendurch immer wieder kleine Comics, die den Inhalt verdeutlichen sollen.

Detailaufnahme eines Comics.

Nach einer Einführung über die Hintergründe von Frauke, Diana und Einfach Eltern geht es in dem ersten "richtigen" Kapitel um die Grundlage für alle Eltern, nämlich "Bindung, Beziehung und Erziehung". Die Autorinnen räumen auf mit Vorurteilen wie dem Verwöhnen und erklären, wie eine gute Bindung zwischen Eltern und Baby entstehen kann.

Im Anschluss geht es um das Thema Tragen. Hier wird beschrieben, warum das Tragen der Natur von Babys entspricht, sowohl evolutionär, als auch bindungsanalytisch und anatomisch gesehen. Die Autorinnen erklären, womit ab Geburt getragen werden kann und auf was geachtet werden sollte.

Detailaufnahme eines neuen Kapitels.

Das nächste Kapitel widmet sich dem Thema Babyschlaf. Auch hier werden zunächst die theoretischen Grundlagen beschrieben, also wie Babys schlafen und warum dies genau so sinnvoll ist für Babys. So beschreiben sie zum Beispiel, dass Babys nachts häufig aufwachen und nicht alleine schlafen wollen. Zudem geht es auch um die sichere Schlafumgebung.

Danach geht es um die Milchernährung, also in erster Linie um das Stillen. Hier werden die Vorteile des Stillens beschrieben. Es werden u.a. die Hungerzeichen und verschiedenste Vorurteile thematisiert. Außerdem erhalte ich in diesem Abschnitt auch Tipps zum Füttern mit der Flasche.

Detailaufnahme der kurzen Absätze.

Thematisch passend geht es im Anschluss um die Beikost. Auch hier räumen die Autorinnen mit verschiedensten Vorurteilen auf. Sie beschreiben, auf was wirklich geachtet werden sollte und welche Vorteile BLW (Baby-Led-Weaning) mit sich bringt.

Das letzte Kapitel schließt mit dem Thema Kommunikation zwischen Eltern und ihren Babys das Buch ab. Hier werden hauptsächlich die Dunstan Baby Language und Gebärden mit Babys beschrieben.

Im Anhang findest du zudem noch eine Erklärung zu einer 20-Tage-Challenge, bei der du möglichst bedürfnisorientiert auf dein Baby reagieren sollst.

Detailaufnahme der Seite zur Challenge.

Meine Meinung

Das Buch "Baby Basics" von Frauke Ludwig und Diana Schwarz hat mir insgesamt sehr gut gefallen und ich finde es absolut empfehlenswert. Durch die vielen kleinen Abschnitte lässt es sich gut lesen. Die Zusammenfassungen am Ende jedes Kapitels finde ich sehr praktisch. So kann wenn ein Elternteil nicht gerne liest, dieser auch nur die Zusammenfassung lesen, um zumindest einen groben Einblick in das jeweilige Thema zu erhalten.

In dem Kapitel über das Stillen wird immer wieder über die Vorteile des Stillens gesprochen. Das stört mich, weil es den Eindruck erweckt, dass das Stillen nicht die Norm ist und sich stillende Mütter immer wieder rechtfertigen müssten. Doch nicht sie stehen in einer Rechtfertigungspflicht. Es sollte hier eher von der Bedeutung des Stillens gesprochen werden.

Werbung

Dies macht zwar sprachlich nur einen feinen Unterschied, doch es wirkt sich auf die gesellschaftliche Meinung darüber aus. Sprache schafft nämlich Wirklichkeit und besonders Fachpersonal sollte auf solch feine Unterschiede ganz bewusst achten. Eine schöne Stellungnahme diesbezüglich hat übrigens Utta Reich-Schottky verfasst. Diese kannst du in einer PDF auf www.reich-schottky.de nachlesen.

Zwischendurch war es für mcih etwas zu viel Werbung für die BabySteps-Kurse von Einfach Eltern. Sicherlich haben diese ihre Berechtigung und sind eine Bereicherung für alle, die daran teilnehmen, so hätte mir hier eine Erwähnung jedoch gereicht.

Ansonsten hatten mir thematisch noch die Bereiche Säuglingspflege und damit auch das Wickeln bzw. Windelfrei, sowie das Babyhandling gefehlt.

Alle anderen Themenbereiche finde ich sehr wertvoll und wunderbar erläutert. Es wird deutlich, warum sich Babys so verhalten, wie sie es tun und was das für unseren Alltag bedeutet. Die Autorinnen zeigen, wie wir als Eltern sowohl unsere Bedürfnisse als auch die unserer Babys befriedigen können.

Deine Meinung

Kennst du das Buch bereits? Erinnert dich das Buch an ein ähnliches Buch? Oder fällt dir sonst etwas zu dem Thema ein? Was findest du, sollten andere unbedingt vor der Geburt ihres Babys wissen?

Schreib es mir gerne in einem Kommentar.

Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.