Familienbegleitung
Natalie Clauss

[Buchrezension] Einfach Familie leben

erschienen am 

Nachhaltigkeit und Minimalismus beschäftigen mich schon länger und ich habe mich nach und nach immer mehr in das Thema eingelesen. Gerade in Bezug auf Familien finde ich das Thema absolut wichtig. Nun habe ich vor Kurzem das Buch "Einfach Familie leben" geschenkt bekommen. Worum es geht und wie es mir gefallen hat, kannst du im Folgenden nachlesen.

Werbung

Inhaltsangabe

Allgemeine Informationen

Die Autorinnen des Buches "Einfach Familie leben" sind Susanne Mierau und Milena Glimbovski. Der Untertitel lautet "Der Minimalismus-Guide: Wohnen - Kleidung - Lifestyle - Achtsamkeit" und beschreibt somit bereits einige inhaltliche Bereiche des Buches.

Das Buch ist 2019 im Knesebeck-Verlag erschienen. Es ist ausschließlich als Taschenbuch erhältlich und kostet auf Amazon 25,00€.

Das Cover des Buches.

Auf dem Cover sind vier quadratische Bilder zu sehen. Ein Bild zeigt einen Ausschnitt einer Küche u.a. mit Nudel in Gläsern. Ein weiteres Bild zeigt eine Frau mit Baby draußen auf einer Liege. Das nächste Bild zeigt eine Frau mit einem Baby in einer Tragehilfe und einem Rucksack auf einem Gehweg. Auf dem letzten Bild kann ich einen Ausschnitt eines Babyzimmers oder einer Babyecke erkennen mit Wickelfläche und Kleidungsstücken.

Werbung

Der Klappentext beschreibt, dass mit einem Baby auch viele neue Dinge in das Leben kommen. Minimalismus sei der Weg für mehr Raum und Zeit für die Beziehung zum Kind. Der Text verspricht, dass in dem Buch auf verschiedenste Lebensbereiche wie Wohnung, Kleidung, Ernährung, etc. eingegangen wird. Gleichzeitig wird hier bereits deutlich, dass es sich immer um einen individuellen Weg handelt.

Die Autorinnen

Susanne Mierau wurde 1980 in Berlin geboren und ist Mutter von drei Kindern. Sie wurde bekannt durch ihren Blog geborgen-wachsen.de, den sie seit 2012 schreibt. Sie ist eine deutsche Autorin, Bloggerin und Kleinkindpädagogin, wie ich auch auf Wikipedia nachlesen kann.

Auf ihrer Webseite susanne-mierau.de kann ich außerdem lesen, dass sie in den letzten Jahren verschiedenste Fortbildungen im Bereich der Familienbegleitung absolviert hat. Vorherige Bücher von ihr sind "Geborgen wachsen" und "Geborgene Kindheit", ebenso wie "ICH! WILL! ABER! NICHT!" und "Rundum geborgen". Dabei geht es immer um einen bindungsorientierten Umgang innerhalb der Familie.

Werbung

Milena Glimbovski wurde 1990 in Russland geboren. Auf Wikipedia wird sie als "russisch-deutsche Unternehmerin, Autorin und Zero Waste-Aktivistin" beschrieben. In Berlin hat sie das Lebensmittelgeschäft "Original Unverpackt" (und den gleichnamigen Online-Shop shop.original-unverpackt.de) gegründet, in dem es keine Einwegverpackungen gibt. Auf der Website original-unverpackt.de finde ich u.a. auch eine Online-Kurs, wie ich selbst einen Unverpackt-Laden gründen kann.

Sie hat bereits das Buch "Ohne Wenn Und Abfall" geschrieben, in dem sie bereits die Müllthematik anspricht und praktische Tipps gibt, um Müll zu vermeiden.

Gemeinsam mit Jan Lenarz und mit Hilfe eines Crowdfundings hat Milena Glimbowski den ganzheitlichen Terminkalender "Ein guter Plan" publiziert und dabei auch den Verlag "Ein guter Verlag" gegründet. Dort erscheinen Bücher und Kalender rund um das Thema Achtsamkeit. Mehr Informationen hierzu findest du auf der Website einguterplan.de.

Hier ist das dazugehörige Video aus der Crowdfunding-Kampagne:

Der Inhalt

Ein weiterer Einblick ins Buch.

Der Inhalt des Buches "Einfach Familie leben" ist in acht Kapitel bzw. acht Bereiche gegliedert. Alle Kapitel sind eine Kombination aus Interviews, Porträts und eigenem Inhalt, sowie (wenn es passt) Rezepten. Außerdem gibt es an viel Stellen Bilder, die den Inhalt lebendiger machen und ihn zusätzlich verdeutlichen sollen.

Zu Beginn des Buches geht es um die "ersten Schritte". Er wird beschrieben, womit am besten angefangen werden kann und was benötigt wird. Die Autorinnen beschreiben hier auch, dass es sich um einen individuellen Weg handelt, der ganz den Bedürfnissen der Familie angepasst werden kann und sollte.

Werbung

Das nächste Kapitel beschreibt den Zusammenhang zwischen Pädagogik und Minimalismus. Es wird klar, dass es auch im Umgang mit Kindern um weniger Zeug und dafür mehr Zeit und Zuwendung geht. Dadurch beschreibt Minimalismus nicht ausschließlich den Umgang mit Gegenständen und Konsumgütern.

Einblick ins Buch.

Direkt danach wird der Bereich "Wohnen" thematisiert. In diesem Kapitel geht um den notwendigen Platz, den ich mit Kindern benötige und es wird deutlich, dass eine Familie gar nicht so viel Platz benötigt, gerade wenn es um Minimalismus geht. Es geht um das Kinderzimmer oder Raum für Kinder, sowie Spielsachen, Ruheinseln und eine passende Schlafmöglichkeit. In diesem Abschnitt wird auch der Zusammenhang zum bindungsorientierten Familienleben gut deutlich.

Im Anschluss geht es um das Thema "Kleidung". Hierbei werden nachhaltige Materialien, ebenso wie faire Produktion angesprochen. Außerdem werden Möglichkeiten zum Upcycling bzw. der Wiederverwendung aufgezeigt. Es wird auch thematisiert, wie eine minimalistische Erstausstattung aussehen könnte.

Das fünfte Kapitel dreht sich rund um den Bereich "Ernährung". Hierbei wird die Ernährung in der Schwangerschaft kurz angeschnitten, das Stillen und Beikost werden ebenfalls thematisiert. Hier wird deutlich, dass ein nicht geringer Teil des Buches sich rund um Minimalismus und Nachhaltigkeit im Zusammenleben mit Babys dreht. Es wird außerdem beschrieben, wie minimalistisch eingekauft werden kann, wie ich Verpackungsmüll vermeiden kann und wie ich mit Essensresten umgehen kann.

Danach geht um das Thema "Pflege". Die Autorinnen beschreiben, was ein Baby zur Pflege wirklich benötigt. Ein wichtiger Bereich im Leben mit Babys und Kleinkindern ist dabei das Wickeln und es werden verschiedene Stoffwindeln und auch die Windelfrei-Methode kurz erläutert. In diesem Kapitel finde ich außerdem verschiedene Rezepte für Peelings, Masken oder Ähnliches.

Das Kapitel Lifestyle.

Das anschließende Kapitel "Lifestyle" beschäftigt sich mit dem alltäglichen Leben. Dabei werden Themen wie Achtsamkeit, Entspannung und Rituale in Bezug zum Minimalismus beschrieben. Es geht außerdem, um das Abgeben von Verantwortung, sowie die Reduktion der sinnlosen Zeit am Smartphone bspw. in sozialen Netzwerken. Zusätzlich wird beschrieben, wie Arbeit und Familienleben zusammen funktionieren können, ohne dass es in Stress ausartet. An dieser Stelle wird wieder sehr deutlich, wie individuell Minimalismus doch ist.

Aufbau der Kapitel.

Zum Schluss wird noch das Thema "Mobilität" beschrieben. Es geht dabei zum Einen um die alltägliche Mobilität. Im Leben mit Baby werden verschiedene Tragemöglichkeiten und Kinderwagen angesprochen, ebenso wie verschiedene Fahrradtransportmöglichkeiten. Zum Anderen geht es auch um das nachhaltige Reisen. Es wird außerdem deutlich, dass gar nicht so viel Gepäck notwendig ist, wie wir vielleicht manchmal denken.

Werbung

Ganz am Ende finde ich noch hilfreiche Links zu Seiten und Shops für einen nachhaltigen Einkauf oder weitere Informationen bzw. weiteren Input.

Meine Meinung

Ich habe das Buch "Einfach Familie leben" ziemlich schnell durchgelesen. Ich finde, es ließ sich sehr angenehm lesen durch seine klare Struktur und die eher kurzen Kapitel. Im Buch sind relativ viele Bilder enthalten, die den Inhalt sehr lebendig und ansprechend gestalten. Die Interviews und Porträts beleben und unterstützen den Inhalt ebenfalls. Durch diese wird deutlich, wie Minimalismus auch in Firmenideen oder Start-ups genutzt werden kann, wie sich Minimalismus in unterschiedlichen Situationen umsetzen lässt und wie unterschiedlich er gelebt werden kann.

Die Kritiken auf Amazon sind überwiegend positiv, teilweise aber auch etwas ernüchternd. Dort wird bspw. geschrieben, dass das Buch eher für "Minimalismus-Anfänger" sei oder auch, dass sich das Buch hauptsächlich an Familien mit Baby richte.

Beidem kann ich größtenteils zustimmen. Ich finde im Buch vergleichbar wenig Input für Kleinkinder oder Vorschulkinder. Mich persönlich hat das nicht gestört, ich kann die Kritik jedoch durchaus nachvollziehen. So sind Themen wie Stoffwindeln oder Tragen ab einem gewissen Alter einfach nicht mehr relevant.

Auch finde ich, dass das Buch wenig "neue" Ideen gibt für alle, die sich schon mehr oder weniger mit dem Thema auseinander gesetzt haben.

Dennoch empfinde ich das Buch als einen guten Input und eine super Zusammenfassung, vielleicht auch um den Einstieg in das Thema zu finden. Es gibt einen guten Überblick über verschiedene Möglichkeiten, danach kann ich mich immer noch weiter mit den Bereichen auseinandersetzen, in denen ich noch mehr Input oder Ideen benötige.

Werbung

Schön finde ich auch, dass beim Buch insgesamt ein sehr rundes Bild entsteht, indem die Zusammenhänge zwischen bindungsorientierter Elternschaft, Achtsamkeit, Nachhaltigkeit und Minimalismus deutlich werden. Gerade diese Bezüge empfand ich als sehr wertvoll.

Alles in allem kann ich das Buch wärmstens für alle Eltern empfehlen, die noch kleine Kinder oder Babys haben und die sich vielleicht auch noch nicht viel mit dem Thema beschäftigt haben. Auch für Eltern, die nicht gerne und viel lesen, ist das Buch optimal. Es können ohne Probleme auch nur einzelne Kapitel gelesen werden oder aber das Buch kann für eine Zeit zur Seite gelegt werden, ohne dass dann der Faden verloren geht.

Einige Links im Artikel sind Affilate-Links. Bei einem Einkauf darüber erhalte ich eine kleine Provision.
Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.