Beratungen jetzt online möglich!

Familienbegleitung
Natalie Clauss

Handbuch für miese Tage [Buchrezension]

erschienen am 

Ein Handbuch für miese Tage so etwas gibt es? Kann so etwas funktionieren? Sind wir nicht alle individuell und sind unsere schlechten Tage nicht alle unterschiedlich?

Das waren ein paar der Fragen, die ich mir stellte, als ich von dem Buch erfuhr. Gleichzeitig war ich sehr gespannt, da in der Winterzeit meine miesen Tage doch sehr gehäuft auftreten.

Ich beschreibe dir in dieser Rezension, worum es in dem Buch geht, welche Strategien im Umgang mit blöden Tagen du lernen kannst, was mir an dem Buch gefallen hat und was eben auch nicht.

Inhaltsangabe

Allgemeine Informationen zum Buch Handbuch für miese Tage

Das Handbuch für miese Tage trägt den Untertitel Ohne Ab kein Auf: Wie uns die unglamourösen Tage weiterbringen und wurde von Eveline Helmink geschrieben.

Aufnahme des Buchcovers.

Es erschien am 14. September 2020 im Irisiana Verlag, welcher zur Penguin Random House Verlagsgruppe gehört. Das Buch kostet in der gebundenen Ausgabe 22,00€, die Kindle-Version liegt bei 16,99€. Es wurde aus dem Niederländischen von Ingrid Ostermann übersetzt.

Auf dem Cover ist der Titel in einem schwarzen Kasten sichtbar, auf dem die Zeichnung einer Rose erkennbar ist. Im Hintergrund des Covers befinden sich verschiedene gemalte Blumen. Insgesamt ist das Cover hauptsächlich in dunkleren Farben gehalten.

Im Klappentext lese ich zunächst Wie uns Krisen weiterbringen und ich soll in sogenannten Shortcuts erfahren, wie ich den Weg aus einem Seelentief rausfinden kann.

Aufnahme des Buchrückens mit Klappentext.

Die Autorin Eveline Helmink

Die Niederländerin Eveline Helmink lebt als alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern in Amsterdam. Sie arbeitet seit Jahren als Chefredakteurin für die Zeitschrift Happinez, eine Zeitschrift über Achtsamkeit, Spiritualität und ja, auch über Glück. Durch ihre Arbeit hatte sie die Gelegenheit viele Menschen aus der Szene kennenzulernen und zu interviewen.

Einige Videos von Eveline Helmink auf Niederländisch findes du auf dem YouTube-Kanal vom Happinez Magazine.

In ihrem Debütroman Handbuch für miese Tage widmet sie sich der Kehrseite des Glücks. Sie macht hier deutlich, dass sie weder Psychologin, noch Coach ist, sondern von ihren eigenen Erfahrungen und denen ihrer Freunde schreibt.

Der Inhalt des Buchs Handbuch für miese Tage

In der Einleitung schreibt die Autorin über negative Gefühle im Allgemeinen, die Ansichten der Gesellschaft gegenüber schlechten Tagen und geht auf das Thema Seele und Körper im Zusammenhang mit solch miesen Tagen ein.

Detailbild einer Buchseite aus der Einführung. Eine weiteres Detailbild einer Buchseite aus der Einführung.

Den eigentlichen Inhalt, das wirkliche Handbuch für miese Tage beschreibt Eveline Helmink in sogenannten Shortcuts. Hier geht sie auf verschiedene Strategien ein mit schlechter Stimmung und blöden Tagen umzugehen. Sie geht auf Dankbarkeit ein, die Bedeutsamkeit des Lachens, den Sinn von Disziplin und vieles mehr.

In den nächsten Shortcuts geht sie auf verschiedene Möglichkeiten ein, wie der Körper in Zusammenhang mit schlechter Stimmung steht oder wie wir diesen nutzen können. Ich kann Anregungen zum Thema Schlaf, Atmung, Duschen und Sex lesen.

Detailaufnahme der Buchseite mit der Kapitelüberschrift zum Abschnitt Dein lieber Körper und die miesen Tage. Detailaufnahme einer Buchseite zu den Shortcuts.

Nachdem es um den Körper ging, ist nun der Kopf dran, denn auch der Kopf braucht Nahrung. Shortcuts, die in diesem Abschnitt beschrieben werden, drehen sich beispielsweise um das Jammern, Trauern oder Egoismus.

Nun war ich mit Körper und Kopf dran, jetzt geht es um das Außen und den Einfluss der Umwelt auf miese Tage. Geldsorgen und soziale Medien sind nur zwei Themen, auf die die Autorin dabei eingeht.

Im weiteren Verlauf des Buchs geht es noch um alltägliche Strategien, den Blick auf die Situation aus anderen Perspektiven weg vom Tunnelblick und um Strategien aus dem spirituellen und esoterischen Bereich.

Detailaufnahme einer Buchseite am Ende mit einem Gedicht.

Meine Meinung zum Buch

Nachdem ich dir beschrieben habe, worum es inhaltlich im Handbuch für miese Tage geht, beschreibe ich dir im folgenden Abschnitt, wie mir das Buch gefallen hat.

Das Buchcover finde ich ansprechend gestaltet und für mich passend gewählt zum Buchtitel in Bezug auf Farbwahl und Motiv. Das gesamte Layout des Buchs ist sehr modern gestaltet, was zwar nicht ganz meinen Geschmack trifft, sich dadurch jedoch von vielen anderen Büchern deutlich abhebt. Hierzu zählen beispielsweise die Bilder mit Sprüchen, sowie die gesamte Textgestaltung.

Für mich persönlich war die Schrift etwas klein und dicht. Hier hätte der weiße Raum auf der Buchseite etwas besser genutzt werden können, um stattdessen eine etwas größere Schrift zu wählen.

Eine weitere Detailaufnahme einer Buchseite zu den Shortcuts.

Inhaltlich habe ich mich zunächst über die doch relativ lange Einleitung gewundert. Ich wollte endlich zum Kern des Buchs kommen, was bei mehr als 50 Seiten Einleitung allerdings etwas dauerte. Und auch vom Inhalt empfand ich diese an einigen Stellen etwas langatmig und ich hätte mir an dieser Stelle einen knapperen Einstieg ins Buch gewünscht.

Die Shortcuts empfand ich als hilfreich, realistisch und gut beschrieben. Die Autorin macht deutlich, dass Dogmatismus nicht hilft und jede/r individuell für sich entscheiden muss, was zum eigenen Leben und zum eigenen Alltag passt. So kann sich ein jede/r das herauspicken, was gerade sinnvoll sein könnte.

Die Autorin gibt viele hilfreiche Impulse, um mit miesen Tagen umzugehen. Gleichzeitig macht sie deutlich, dass schlechte Tage nicht per se etwas Schlechtes sind, sondern dass diese ein wichtiger Teil des Lebens sind. Das hat mir wirklich gut gefallen.

An manchen Stellen geht Eveline Helmink auf spirituelle Aspekte ein, schreibt jedoch dazu, dass dies nur eine Option ist, die angenommen werden kann oder eben auch nicht. So schiebt sie mich gefühlt nicht in irgendeine Richtung.

Insgesamt hat mir das Buch bis auf kleinere Aspekte also gut gefallen. Wem die Einleitung zu lang ist, kann auch schneller zu den konkreten Anregungen übergehen und entsprechende Seiten gegebenenfalls überspringen.

Teile mir deine Meinung zu dem Thema mit

Wenn du mal einen miesen Tag hast oder auch mal mehrere, wie gehst du damit um? Was machst du, was hilft dir? Was tut dir gut und was vielleicht auch nicht?

Brauchst du noch Input zu Strategien im Umgang mit blöden Tagen?

Hast du das Handbuch für miese Tage schon gelesen? Wenn ja, wie hat es dir gefallen? Kannst du mir sonst noch ein anderes Buch zu diesem Thema empfehlen?

Ich freue mich von dir in den Kommentaren zu lesen!

Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.