Familienbegleitung
Natalie Clauss

Manduca First und Manduca XT [Was ist anders?]

erschienen am 

Manduca First und Manduca XT, das klingt doch erstmal sehr ähnlich. Dabei sind es zwei unterschiedliche Tragehilfen. Worin sie sich unterscheiden, beschreibe ich im Folgenden ausführlich.

Aufnahme beider Tragehilfen von oben auf einem Tisch liegend.

Inhaltsangabe

Der Bauchgurt

Werbung

Der Bauchgurt der beiden Tragehilfen unterscheidet sich nur minimal voneinander. Der Bauchgurt der Manduca XT ist relativ gerade geschnitten, hat nur vorne einen etwas breiteren Bereich in einer Länge von etwa 14cm. Bei der Manduca First ist der Bauchgurt ebenfalls vorne etwas breiter, als seitlich, wobei der Bauchgurt insgesamt geschwungen ist.

Detailaufnahme der beiden Bauchgurte.

Die Breite vorne ist bei beiden gleich. Seitlich ist die Manduca first minimal schmaler, was sich, zumindest bei mir, nicht auf das Tragen auswirkte. Bei beiden Modellen wird der Bauchgurt mit einer Dreipunktschnalle oder Sicherheitsschnalle geschlossen. Er kann beidseitig nachgezogen werden, wobei eine Seite ein deutlich kürzeres Gurtband hat, sodass die Schnalle in der Regel auf dem Polster liegt. Zusätzlich soll ein Gummiband die Schnalle sichern.

Die Stegeinstellung

In Bezug auf die Stegeinstellung unterscheiden sich die beiden Modelle der Manduca sehr. Bei der Manduca first ist keine Stegeinstellung integriert. Es gibt hier lediglich den Neugeboreneneinsatz mit einer Breite von knapp 14cm (was für fast alle Neugeborenen deutlich zu schmal ist, um eine Anhock-Spreiz-Haltung zu gewährleisten) und die "normale" Einstellung, welche in etwa bei Gr.74 passend ist, sodass der Stoff in den Kniekehlen sitzt.

Da der Hersteller sich des Problems bewusst ist, wurden zusätzlich SizeIt zum Verkleinern der Stegbreite und ExTend zum Vergrößern der Stegbreite entwickelt.

Detailaufnahme des Stegs bei der Manduca First.Detailaufnahme der Stegeinstellung der Manduca XT.

Bei der Manduca XT ist die stufenlose Stegeinstellung integriert, wobei ein Teil des Rückenteilstoffs mit zwei Tunnelzügen (einer links und einer rechts) auf dem Bauchgurt verschoben werden kann. Der mittlere Bereich ist fest am Rückenteil vernäht. Dadurch passt die Tragehilfe ab Gr.50/56/62 (je nach Proportionen) bis zu Gr.104.

Das Rückenteil

Detailaufnahme der Trägeransätze seitlich am Rückenteil.Detailaufnahme des Rückenteils.

Das Rückenteil der Manduca First kann auf zwei verschiedene Längen eingestellt werden. Für die größere Variante wird einfach der Reißverschluss im oberen Rückenteilbereich geöffnet. Zusätzlich könnte die ZipIn Ellipse an dieser Stelle eingesetzt werden, welche an den Seiten etwas schmaler ist. Dies soll die Rückenrundung unterstützen. Außerdem sind dort drei Druckknöpfe vorhanden, welche zum Befestigen des Neugeboreneneinsatzes bzw. des Manduca ExTends gedacht sind.

Werbung

Bei der Manduca XT ist die Ellipse bereits eingesetzt, kann bei Bedarf herausgenommen werden, sodass das Rückenteil noch länger wird.

Die schräge Trägebefestigung am Rückenteil ist bei beiden Modellen unterpolstert, wobei die Polsterung bei der Manduca XT etwas dicker ist. Der Stoff geht dabei über das Rückenteil hinaus, sodass die Schnalle nicht drücken sollte. Die Polsterung geht bei der Manduca XT auch bis zum Bauchgurt. Durch die Abnäher wird der Zug der Trägerbefestigung bei beiden Modellen übrigens gut zum Bauchgurt abgeleitet.

An den Kniekehlen ist der Stoff bei beiden Tragen gepolstert. Der obere Bereich der Tragehilfe ist ebenfalls bei beiden Modellen leicht gepolstert.

Die Kopfstütze

Die Kopfstützen von Manduca First und Manduca XT unterscheiden sich in verschiedenen Punkten, welche sich allerdings kaum auf die Funktion auswirken. Beide Kopfstützen sind leicht gerafft. Mithilfe von Gummizugschlaufen können sie mit Klipps am Träger befestigt werden.

Bei der Manduca XT ist das Ende der Kopfstütze leicht gepolstert. Außerdem befindet sich am Ende auf jeder Seite ein Knopf. Bei der Manduca First kann auch das obere Ende mit Gummibändern gerafft werden.

Zum Einrollen bzw. Verstecken der Kopfstütze befindet sich bei der Manduca First oben am Rückenteil eine kleine Tasche. Die Kopfstütze kann hier so eingerollt werden, dass sie zusätzlich mit Klett in der Tasche befestigt werden kann. Dadurch entsteht eine weiche Nackenrolle.

Detailaufnahme des oberen Rückenteils innen zur Verstauung der Kopfstütze bei der Manduca XT.

Bei der Manduca XT sind zum Verstecken der Kopfstütze innen zwei Stofflaschen vorhanden. Dabei ist die Kopfstütze nicht so fest und rutscht leichter wieder heraus, lässt sich daher aber auch beim Tragen simpel herausholen, wenn sie gebraucht wird.

Die Träger

Die Träger sind an sich vom Verlauf her bei beiden Modellen ähnlich. Die Trägerbefestigung am Rückenteil ist bei der Manduca XT jedoch etwas schräger, sodass der Zug noch besser zum Bauchgurt geleitet werden soll. Die Länge des unterpolsterten Stoffes ist dabei auch minimal länger.

Detailaufnahme der Träger.Detailaufnahme der Verbindungsschnallen.

Zudem sind die Träger bei der Manduca XT etwas breiter und auch weicher gepolstert. Die Länge des Polsters ist gleich, ebenso wie die Gurtführung. Dabei kann die Trägerlänge mit Polsterschnallen, sowie zwei gegenläufigen Gurtbändern angepasst werden. Die Träger können jeweils gerade und überkreuzt genutzt werden.

Während die Verbindungsschnalle bei der Manduca First auf dem Gurtband des Trägers befestigt ist, hat die Manduca XT Stoffschlaufen um die Träger bei der Verbindungsschnalle. Bei beiden Varianten ist die Höhe variabel und bei Bedarf kann sie auch komplett herausgenommen werden. Dies ist der Fall, wenn immer mit gekreuzten Trägern getragen wird.

An den Enden der Gurtbänder befinden sich bei der Manduca XT zudem Gummibänder um sehr lange Reste einrollen zu können, damit sie nicht stören. Diese sind bei der Manduca First nicht vorhanden.

Nutzbarkeit und Preis

Werbung

Die Manduca XT ist, wie ich oben schon kurz erwähnt, ab Gr.50/56/62 (je nach Proportionen) nutzbar und kann bis ungefähr Gr.104 gut getragen werden. Bei der Manduca First ist dies mit dem genannten Zusätzen SizeIt und ExTend ebenfalls möglich, wobei sie dann manchmal schon etwas früher passt. Ohne diese Zusätze passt sie lediglich bei Gr.74/80 gut.

Preislich liegt die Manduca XT bei 159€ und ist bei Natürlich Familie erhältlich. Die Manduca First kostet bei Amazon knapp 125€. Der Stegverkleinerer SizeIt kostet bei Natürlich Familie 12,90€, die ZipIn Ellipse liegt dort bei 14,90€ und die Stegvergrößerung ExTend kostet bei Natürlich Familie 29,90€. Inklusive dieser Zusätze ist die Manduca First dann etwas teurer als die Manduca XT. Vorteil ist hier allerdings, dass es die Manduca First sehr häufig gebraucht zu deutlich günstigeren Preisen gibt. Die Manduca XT hingegen ist gebraucht oft nicht sehr viel günstiger.

Fazit

Die Tragehilfen Manduca First und Manduca XT, die Weiterentwicklung der ersten, haben deutliche Unterschiede. Das System an sich ist gleich geblieben, es gibt aber viele Neuerungen - von der Stegeinstellung bis hin zur Kopstütze.

Wenn du wissen möchtest, wie ich die Manduca First beim Tragen empfand, kannst du gerne meinen Artikel [Testbericht] Manduca (First) lesen. Der entsprechende Testbericht zur Manduca XT wird noch folgen.

Außerdem erschien im Hause Manduca vor einiger Zeit die Trage Manduca Duo, auch diese habe ich in dem Artikel [Testbericht] Manduca Duo für dich getestet und genauer untersucht.

Bei einigen Links im Artikel handelt es sich um Affilate-Partnerschaften. Bei einem Einkauf darüber erhälst du Rabatt auf deine erste Bestellung und ich bekomme eine kleine Provision.
Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.