Familienbegleitung
Natalie Clauss

Der große Stilleinlagentest - Teil 1

erschienen letzte Änderung

An Stilleinlagen aus Stoff gibt es mittlerweile viel Auswahl. Stilleinlagen dienen im Allgemeinen dazu, die herausfließende Milch (außerhalb des Stillens) aufzufangen. Von vielen Frauen werden sie auch bereits in der Schwangerschaft genutzt. Hierbei unterscheiden sich bspw. die Form, die Größe und das Material. Ich möchte euch im Stilleinlagentest verschiedene Modelle vorstellen. Von einigen Herstellern sind auch mehrere Varianten erhältlich. Ich stelle jeweils ein Modell vor.

Petit Lulu (Fleece)

Der tschechische Hersteller Petit Lulu ist, wie viele andere Hersteller auch, aus der Not heraus entstanden. So ist es auf dessen Website zu lesen. Petit Lulu ist seit 2012 zunehmend gewachsen und exportiert mittlerweile in verschiedene Länder Europas.

Stilleinlagen Petit Lulu Fleece. Aufnahme einer Seite. Stilleinlagen Petit Lulu Fleece. Aufnahme der anderen Seite.

Die Fleecestilleinlagen von Petit Lulu bestehen bei der Oberseite und der Füllung aus 60% Bambusviskose und 40% Biobaumwolle. Die Unterseite besteht zu 100% aus Polyester. Erhältlich sind sie bspw. bei Stoffies.de für 3,50€ pro Paar. Sie haben einen Durchmesser von 12cm. Die Stilleinlagen sind laut Hersteller bis 60 Grad waschbar. Von Petit Lulu gibt es auch noch Stilleinlagen mit einem höheren Bambusanteil.

Werbung

Im Vergleich zu anderen Stilleinlagen, sind die Fleecestilleinlagen von Petit Lulu relativ dick. Durch die Dicke und auch durch fehlende Abnäher waren sie ohne eine polsternde Schicht von BH oder Stilltop ein wenig sichtbar. Es entstanden aber trotz der Dicke keine Falten. Die Sichtbarkeit der Stilleinlagen beim Tragen empfand ich etwas unangenehm. Anfangs klebten sie auch leicht an der Brustwarze und das Lösen tat etwas weh. Ich probierte dabei beide Seiten aus. Nach mehrmaligem Waschen wurde dies besser und es war deutlich angenehmer an der Brust. Sie sind außerdem angenehm weich und die Nässe ist durch das Fleece kaum spürbar. Dadurch könnte es zu trockener Haut kommen. Ich hatte damit jedoch keine Probleme. Die Saugkraft dieser Stilleinlagen empfand ich auch beim Milcheinschuss als ausreichend und sie weichten nicht vollständig durch.

Imse Vimse (Biobaumwolle)

Imse Vimse ist ein schwedischer Hersteller, der bereits 1988 gegründet wurde. Imse Vimse vertreibt diverse nachhaltige Produkte für Kinder und Frauen wie bspw. Stoffwindeln oder Stoffbinden. Praktikabilität und Wiederverwendbarkeit stehen dabei, so auf der Website lesbar, zum Schutze der Umwelt im Vordergrund.

Stilleinlagen Imse Vimse Biobaumwolle. Aufnahme einer Seite. Stilleinlagen Imse Vimse Biobaumwolle. Aufnahme der anderen Seite.

Die Stilleinlagen des genannten Herstellers, die ich getestet habe, bestehen zu 100% aus Biobaumwolle. Dadurch enthalten sie keinen Nässeschutz und müssen gewechselt werden, sobald sie feucht werden. Zum Auffangen größerer Milchmengen gibt es von Imse Vimse das Stay-Dry-Modell. Erhältlich sind die Stilleinlagen bspw. bei Stoffywelt.de für 13,90€ für 3 Paare*.

Der Durchmesser beträgt, genau wie bei Petit Lulu, 12cm. Diese Einlagen haben an einer Seite einen Abnäher, wodurch sie sich besser an die Brustform anpassen sollen. Sie sind außerdem bis zu 90 Grad waschbar.

Werbung

Im Test erwies sich die Passform der Stilleinlagen durch die Abnäher als sehr angenehm. Selbst ohne gepolsterte Schicht eines BH's oder Stilltops waren die Einlagen kaum erkennbar und trugen nicht auf. Sie lagen gut auf der Haut, klebten nicht und erzeugten keinen Juckreiz. Die Nässe war spürbar, störte mich aber nicht. Leider hat mich die Saugkraft nicht überzeugt und die Stilleinlagen aus Baumwolle waren sehr schnell durchzogen von Nässe, sodass ich Flecken an der Kleidung hatte. Für kleinere Milchmengen sind sie aber sicherlich gut geeignet.

*Es handelt sich hier um einen Affilate-Link. Bei einem Kauf im Shop erhälst du 5% Rabatt auf deine erste Bestellung und ich bekomme eine kleine Provision.
Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.