Beratungen jetzt online möglich!

Familienbegleitung
Natalie Clauss

Zuhören ist ein Geschenk [Buchrezension]

erschienen am 

Zuhören ist eine Fähigkeit, welche in unserer Gesellschaft oft zu kurz kommt. Oft ringen wir um Redezeit und haben Angst nicht zu Wort zu kommen. Dabei geht die Kunst des Zuhörens immer mehr verloren. Wenn wir zuhören, hören wir oft nicht richtig zu.

Umso mehr war ich auf das Buch Zuhören ist ein Geschenk - Beziehungen stärken durch Wertschätzung und Mitgefühl gespannt. Ich wollte lernen, warum Zuhören ein Geschenk an meinen Gesprächspartner ist und wie ich ihm dieses Geschenk machen kann. Kurz: Ich wollte lernen richtig zuzuhören.

Wie das geht und welche typischen Zuhörarten es gibt, erfährst du in meiner Rezension zum Buch. Ich beschreibe dir hier nicht nur den Inhalt, sondern auch meine eigene Meinung und welcher Rat aus dem Buch mir besonders geholfen hat.

Inhaltsangabe

Allgemeine Informationen zum Buch Zuhören ist ein Geschenk

Das Buch Zuhören ist ein Geschenk wurde von Andrea Wiedel geschrieben und trägt den Untertiel Beziehungen stärken durch Wertschätzung und Mitgefühl.

Aufnahme des Buchcovers.

Es erschien am 2. September 2019 im Kösel-Verlag und kostet als broschiertes Buch 16,00€, die Kindle-Version liegt bei 14,99€.

Das Buchcover ist schlicht gehalten in einem Rosa-rot-Ton und zeigt lediglich den Titel.

Im Klappentext kann ich lesen, dass ich im Buch eine Gebrauchsanweisung für gutes Zuhören finden werde. Ich soll mithilfe des Buchs ein einfühlsames Zuhören Schritt für Schritt erlernen können. Neben dem eigentlichen Inhalt werde ich, wie ich aus dem Klappentext erfahre, noch praktische Übungen und Fragen zur Selbstreflexion finden.

Die Autorin Andrea Wiedel

Andrea Wiedel, eigentlich Andrea Eleonore Wiedel, ist nicht nur Autorin, sondern auch Coachin mit Angeboten für Privatpersonen und Firmen. Hier bietet sind unter anderem eine sogenannte Empathiegruppe an, wie ich auf ihrer Website coaching-akademie.blog nachlesen kann.

In ihrem Blog schreibt sie über ihr Leben, Themen aus dem Coaching, stellt Bücher vor und vieles mehr.

Doch ursprünglich ist Andrea Wiedel Erzieherin und hat hier mit geistig behinderten Erwachsenen zusammen gearbeitet. Später studierte sie Jura und führte als Rechtsanwältin eine eigene Kanzlei.

2012 hat sie ihre selbstständige Arbeit als Kommunikationstrainerin und EmpathieCoach begonnen. Diese Tätigkeit hat sie in den folgenden Jahren immer mehr ausgeweitet.

Im Jahr 2019 erschien schließlich mit Zuhören ist ein Geschenk ihr erstes Buch. Bereits zuvor hat sie in verschiedenen Zeitschriften, Magazinen und Blogs Fachartikel geschrieben.

Über den YouTube-Kanal von Andrea Weidel kannst du dir verschiedenen Videos zum Thema Kommunikationsblockaden und -sperren anschauen. Eines dieser Videos kannst du dir im Folgenden anschauen. Hier geht es um die Kommunikationsblockade Fragen stellen, welche auch im Buch thematisiert wird.

Der Inhalt des Buchs Zuhören ist ein Geschenk

Der Inhalt des Buchs ist grob in drei Teile gegliedert.

Im ersten Teil des Buchs geht es um die Kommunikation im Alltag. Hier beschreibt die Autorin Andrea Wiedel, wann Kommunikation nicht gelingt, welche Rolle Beziehungen bei der Kommunikation spielen und was beim Zuhören im Gehirn passiert. Sie erklärt weiter, was das Zuhören in unserer Gesellschaft für einen Stellenwert einnimmt. Am Ende dieses Abschnitts finde ich ein Quiz, in dem ich herausfinden kann, wie gut ich selbst zuhören kann.

Teilaufnahme der ersten Seite zum ersten Kapitel mit dem Titel Wenn Kommunikation nicht gelingt.

Der zweite Teil des Buchs Zuhören ist ein Geschenk dreht sich rund um typische Arten des Zuhörens. Hier werden beispielsweise Ratschläge und Kommentare, sachliches Belehren und intellektuelles Verstehen beschrieben. Weitere Arten, die hier genannt werden, sind das Sympathisieren, das Erzählen der eigenenen Geschichte, noch eins drauf setzen, Trost und Mitleid, sowie Fragen stellen.

Teilaufnahme der Seite zum Beginn des zweiten Teils Typische Arten des Zuhörens. Teilaufnahme des Beginn zum Kapitel Sachliches Belehren im zweiten Teil.

Im letzten Abschnitt geht es schließlich darum, wie ich ein Zuhör-Geschenk im Dialog machen kann. Die Autorin beschreibt, wie ich meinem Gesprächspartner Redezeit schenken kann, wie ich echtes Interesse zeige und wie ich aktiv zuhöre. Weitere Themn sind in diesem dritten Teil noch das Zeigen von Mitgefühl und das Aufstellen empathischer Vermutungen.

Teilaufnahme des Beginns zum Kapitel Redezeit schenken im dritten Teil.

Im Anhang finde ich schließlich noch eine Liste mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Gefühlen im Überblick.

Teilaufnahme einer Seite aus dem Anhang mit einer Auflistung verschiedener Bedürfnisse. Teilaufnahme einer Seite aus dem Anhang mit einer Auflistung verschiedener Gefühle.

Den Inhalt des Buchs unterstützt die Autorin mit vielen praktischen Beispielen zum Veranschaulichen der jeweiligen Kommunikations- und Zuhörmuster. Zusätzlich finde ich an vielen Stellen praktische Übungen für ein empathisches Zuhören, sowie Fragen um mich selbst zu reflektieren. Diese sind immer sehr ähnlich aufgebaut, beziehen sich dann auf unterschiedliche Muster.

Am Anfang jedes Kapitels finde ich ein Zitat, welches eine thematische Einleitung darstellt.

Meine Meinung zum Buch

Die Inhalte des Buchs Zuhören ist ein Geschenk - Beziehungen stärken durch Wertschätzung und Mitgefühl sind schlüssig und für mich passend angeordnet, indem die Autorin zunächst theoretische Grundlagen der Kommunikation aus dem Alltag erläutert, typische Zuhörarten aufdeckt und schließlich zeigt, wie Zuhören anders funktionieren kann.

Seitliche Aufnahme des Buchrückens.

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und lässt sich sehr flüssig lesen. Die Inhalte sind verständlich beschrieben.

Die Beispiele in jedem Abschnitt verdeutlichen den Inhalt sehr gut und decken bei typischen Zuhörarten schön auf, warum dies nicht immer empathisch und wertschätzend ist. Im letzten Teil ist es für mich einfach den Inhalt praktisch zu verstehen durch die gegebenen Beispiele.

Die Reflexionsfragen und praktischen Übungen können eine gute Hilfestellung sein, um Kommunikationsmuster aufzudecken und das Kommunikationsverhalten zu hinterfragen.

Insgesamt hat mir das Buch also sehr gut gefallen und ich kann es wirklich jedem ans Herz legen, da wir in einer Gesellschaft leben, in der das Zuhören häufig zu kurz kommt und wir immer mehr um Redezeit ringen (müssen). Ein Schritt zu mehr Beziehung, zu mehr Ruhe und Achtsamkeit.

Teile mir deine Meinung zu dem Thema mit

Hast du dich auch schonmal mit dem Thema Zuhören beschäftigt? Fällt es dir schwer zuzuhören? Gibt es Situationen, in denen es dir schwerer oder leichter fällt? Gibt es Personen, mit denen dir das Zuhören schwerer oder leichter fällt? Ich freue mich davon zu erfahren!

Kennst du das Buch Zuhören ist ein Geschenk ebenfalls? Wenn ja, wie hat es dir gefallen? Oder kennst du Bücher, die sich mit dem gleichen Thema beschäftigen? Auch hier freue ich mich, wenn du mir davon in einem Kommentar berichtest.

Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.