Familienbegleitung
Natalie Clauss

[Buchrezension] Erziehen ohne Schimpfen

erschienen am 

Das neue Buch von Nicola Schmidt "Erziehen ohne Schimpfen" war bereits nach 8 Wochen in der 6. Auflage, also ein unglaublicher Erfolg. Es ist seit Wochen in den Bestsellerlisten. Nachdem ich Nicola Schmidt vor kurzer Zeit persönlich in Oldenburg kennenlernen durfte, musste ich also direkt ihr neuestes Buch kaufen.

Innerhalb kürzester Zeit hatte ich es durchgelesen. Warum ich das Buch großartig finde und worum es überhaupt geht, schreibe ich in diesem Artikel.

Werbung

Inhaltsangabe

Allgemeine Informationen

Aufnahme des Buchrückens.

Das Buch "Erziehen ohne Schimpfen" von Nicola Schmidt trägt den Untertitel "Alltagsstrategien für eine artgerechte Erziehung", worin sich auch wieder der Gedanke und der Name des artgerecht-Projekts widerspiegelt.

"Erziehen ohne Schimpfen" erschien 2019 im GU-Verlag (Gräfe und Unzer). Bereits nach kurzer Zeit waren die ersten Auflagen ausverkauft und das Buch befindet sich noch in den Bestsellerlisten. Es ist über den artgerecht-Shop für 16,99€, oder für den gleichen Preis bei Amazon erhältlich.

Auf dem Buchcover ist eine Frau zu sehen, welches ein ungefähr 6-jähriges Kind auf dem Rücken trägt (wobei ich wirklich schlecht bin im Schätzen des Alters, also bitte nicht so genau nehmen!).

Der Klappentext verspricht wirkliche Alternativen im Alltag statt mit unseren Kinder zu schimpfen und sie zu bestrafen. Es soll gezeigt werden, wie gleichzeitig klare Ansagen auf der einen Seiten und ein empathischer, liebevoller Umgang mit unseren Kindern auf der anderen Seite möglich sein können.

Die Autorin

Ein Foto von Nicola Schmidt und mir.

Nicola Schmidt ist Mutter von zwei Kindern, Wissenschaftsjournalistin und hat bereits mehrere Familienratgeber geschrieben. Dazu zählen u.a. "artgerecht - Das andere Babybuch" und "Geschwister als Team - Ideen für eine starke Familie". Gemeinsam mit ihrer Freundin und Kollegin Julia Dibbern hat sie außerdem die Bücher "Slow Family" und "Wild World" geschrieben.

Übrigens findest du in meinem Blog auch eine Rezension zu Wild World von Nicola Schmiedt und Julia Dibbern.

Werbung

Das oben kurz erwähnte artgerecht-projekt wurde von der Autorin selbst gegründet und setzt sich für eine artgerechte Erziehung in verschiedensten Bereichen ein und bildet spezielle artgerecht-Coaches aus.

Nicola Schmidt hält zudem verschiedene Vorträge und bietet Workshops zu unterschiedlichen Themen an und nimmt mehrmals im Jahr mit an artgerecht-Camps teil. Dabei geht es raus in die Wildnis, wo es darum geht ein gemeinsames Dorf zu erschaffen. Ganz nach dem afrikanischen Sprichwort "Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen."

Der Inhalt

In dem folgenden Video erzählt Nicola Schmidt selbst einmal kurz und knackig, worum es in dem Buch geht und warum es der neue Bestseller ist.

Aber ich möchte den Inhalt etwas genauer vorstellen. Zunächst einmal ist das Buch eingeteilt in neun Kapitel mit jeweils kleinen Unterthemen. Zwischendurch gibt es immer wieder kleine Übungen. Am Ende jedes Kapitels findet sich eine kurze Zusammenfassung mit den wichtigsten Aspekten.

Detailaufnahme des Fragebogens zur Bestandaufnahme.

Das erste Kapitel ist eine Bestandsaufnahme mit verschiedenen Fragenbögen. Damit kann ich feststellen, an welchem Punkt ich gerade stehe und inwiefern ich von dem Buch profitieren kann. In diesem Kapitel gibt es daher auch keine Zusammenfassung.

Detailaufnahme einer Zusammenfassung am Ende des Kapitels.

Das zweite Kapitel beschäftigt sich mit den Gründen für unser Schimpfen. Nicola Schmidt beschreibt Stress als Ursache. Sie erläutert, warum Dauerstress so schädlich ist und wie er im Gehirn wirkt. Gleichzeitig zeigt sie, dass wir mit regelmäßigen, einfachen Übungen auf Dauer stressresistenter werden können.

Als nächstes geht es darum, warum Schimpfen uns oft peinlich ist. Die Autorin zeigt eindrucksvoll, dass Schuld hier die bessere Alternative im Vergleich zur Scham ist.

Werbung

Im weiteren Verlauf wirft Nicola Schmidt einen Blick auf unsere Evolution und unser Familienleben. Sie erläutert, wie ein artgerechtes Familienleben aussehen würde und wie es heute in Wirklichkeit aussieht. Daraus wird deutlich, woher unsere hohe Arbeitsbelastung und der viele Stress kommen.

Detailaufnahme der Einleitung zum 5. Kapitel.

Anschließend beschäftigt sie sich damit, wie wir anders mit unserem Stress umgehen können. Es werden Alternativen zum klassischen "Zählen bis 10" beschrieben und was wir tun können bevor wir überhaupt laut werden. Weiter geht es dann mit konkreten Alltagsstrategien, wie wir mit Stress umgehen und im Kontakt mit unseren Kindern bleiben können.

Weiter geht es darum, wie Konflikte konstruktiv und spielerisch gelöst werden können. Die Autorin zeigt dafür Wege in typischen Alltagssituationen wie beim Essen oder Zähne putzen.

Im nächsten Abschnitt beschreibt Nicola Schmidt den Unterschied zu dem Erziehungsstil laissez-faire und wie Grenzen und Regeln kommuniziert werden und welche Regeln überhaupt sinnvoll sind.

Detailaufnahme einer Überschrift.

Zum Schluss stellt sie ihre Challenge "21 Tage ohne Schimpfen" vor. Sie zeigt damit, wie wir ganz einfach beginnen können, unseren Alltag und unser Verhalten Schritt für Schritt zu verändern - aber eben ohne Druck und Stress.

Detailaufnahme der Achtsamkeitsübungen zu Beginn.Detailaufnahme des Gefühlsrades.

Auf den ersten Seiten des Buches findest du zusätzlich eine Achtsamkeitsübung zum Festhalten und eine Übung zum Loslassen. Auf den letzten Seiten findest du ein Gefühlsrad mit einer Anleitung, wie du dieses Gefühlsrad nutzen kannst.

Meine Meinung

Werbung

Ich finde das Buch absolut großartig! Es ist toll strukturiert, lässt sich gut lesen und ist wirklich alltagsnah.

Neben den praktischen Tipps, die Nicola Schmidt mir mit an die Hand gibt, erklärt sie auch einfach verständlich die wissenschaftlichen Hintergründe ohne mich damit zu langweilen. Damit zeigt sie, dass ihre Ideen und Tipps nicht einfach aus dem Nichts kommen, sondern gestützt sind durch die aktuelle Studienlage und das Wissen, welches wir über unseren Körper und unsere Psyche haben.

Das Buch finde ich wirklich für alle Eltern empfehlenswert - auch jene, die noch zweifeln, ob schimpfen vielleicht nicht doch manchmal ganz gut ist. Ich wage zu behaupten, dass Nicola Schmidt in diesem Buch diese Zweifel aus dem Weg räumen kann. Zudem zeigt sie wirkliche, umsetzbare Strategien für den Alltag, um das Schimpfen zu vermeiden.

Deine Meinung

Kennst du das Buch bereits? Erinnert dich das Buch an ein ähnliches Buch? Oder fällt dir sonst etwas zum Thema Gewaltfreie Kommunikation oder Erziehn ohne Schimpfen ein? Welche Strategien nutzt du? Was hilft dir?

Lass es mich gerne in einem Kommentar wissen.

Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.