Beratungen jetzt online möglich!

Familienbegleitung
Natalie Clauss

Lauflernschuhe – Der große Ratgeber [Gastartikel]

erschienen am 

Möchten Eltern den aufrechten Gang ihres Kindes unterstützen, sollten sie den Kauf von qualitativen Lauflernschuhen in Betracht ziehen. Denn mithilfe solcher spezieller Kinderschuhe wird der Nachwuchs optimal beim Laufenlernen unterstützt. Wer sich seinem Kind zuliebe auf die Suche nach passenden Lauflernschuhen macht, wird schnell feststellen, wie groß die Auswahl im Handel ist, sodass die Frage aufkommt, was genau einen guten Lauflernschuh ausmacht.

Aufnahme zwei sich haltender Hände mit Babyschuhen.

Was sind Lauflernschuhe?

Lauflernschuhe sind speziell entwickelte Schuhe für Kleinkinder, die eigenständig ihre ersten Schritte machen. Da die Füße kleiner Kinder noch nicht vollständig ausgereift sind, ist es wichtig, auf ordentliches Schuhwerk zu achten. Somit sollten sie über einen speziellen Aufbau verfügen und ausschließlich aus weichen Materialien bestehen, damit die Füße der kleinen Zwerge nicht eingeengt werden.

Durch eine biegsame Sohle können die Kinder den Fuß hervorragend abrollen und auch die Ferse wird durch den Einsatz von guten Lauflernschuhen gestützt. Durch einen höheren Schaft wird ein Umknicken verhindert. Bei Lauflernschuhen handelt es sich immer um Halbschuhe, denn damit bekommt das Kind den nötigen Halt bei den ersten Gehversuchen.

Auch wenn ein Lauflernschuh im Grunde genommen ausschließlich zum Schutz des Kinderfußes dient - denn ohne Schuhe lernen die Kleinen am besten das Laufen - hat ein solcher Schuh natürlich trotzdem einen Sinn: Sobald die Kinder mit dem Laufen beginnen, müssen die kleinen Füßchen natürlich vor Verletzungen geschützt werden. Bestenfalls trägt das Kind also die Barfußschuhe immer dann, wenn es draußen unterwegs ist.

Lauflernschuhe kaufen: Worauf muss geachtet werden?

Das mitunter wichtigste Kriterium bei der Wahl passender Lauflernschuhe ist die Qualität. Auch wenn die Kinder in der Regel relativ schnell wieder aus den Schuhen herauswachsen, sollten Eltern keinesfalls den Fehler machen und zu günstigen, zweitklassigen Modellen greifen. Meist entsprechen diese nämlich nicht den hohen Anforderungen, die für eine gesunde Entwicklung der Kinderfüße erfüllt werden müssen. Insbesondere die folgenden Merkmale sollten beim Kauf der Lauflernschuhe beachtet werden:

1. Die Größe

Bekanntlich wachsen Kinder schnell aus ihren Schuhen heraus, sodass viele Eltern dazu neigen, die Lauflernschuhe eine Nummer größer zu kaufen, als eigentlich nötig. Allerdings wird das Kind weder in zu kleinen noch in zu großen Schuhen einen gesunden Gang entwickeln können. Wie sich die passende Länge und Weite der Lauflernschuhe ermitteln lässt, erklären wir noch im späteren Abschnitt Wie wird die richtige Größe ermittelt?.

2. Die Sohle

Am besten verfügen die ersten Lauflernschuhe über eine flexible, dünne Sohle, damit das natürliche Abrollen der Füße unterstützt wird. Somit lernt das Kind leichter, sich selbstständig fortzubewegen. Lauflernschuhe mit zu festen, dicken Sohlen sollten hingegen gemieden werden, da hier oft der Komfort zu wünschen übrig lässt. Erst nachdem sich das Kind an das Tragen von Schuhen gewöhnt hat, können Lauflernschuhe mit festen Sohlen angeschafft werden.

3. Das Obermaterial

Die Füße des Kindes sollen natürlich auch vor Nässe geschützt sein, sodass im besten Fall ein wasserabweisendes Obermaterial gewählt wird. Hier kommt es insbesondere auf die aktuelle Jahreszeit an. Im Sommer spielt dieser Aspekt eine eher untergeordnete Rolle, da in diesen Monaten ohnehin luftige Schuhe getragen werden. Im Herbst und Winter sollte dieses Merkmal hingegen unbedingt beachtet werden.

Die meisten Lauflernschuhe sind aus Leder gefertigt. Dieses Material sollte regelmäßig imprägniert werden, damit die kleinen Kinderfüße nicht durchfeuchtet werden. Wirklich wasserdicht sind allerdings ausschließlich Schuhe aus Gummi, die jedoch - wenn überhaupt - nur kurzzeitig getragen werden sollten. Da dieses Material sehr steif und unflexibel ist, eignet es sich nicht für die ersten eigenständigen Schritte des Kindes.

Was kosten qualitative Lauflernschuhe?

Diese Frage kann pauschal nicht beantwortet werden, denn dabei spielen mehrere Faktoren eine wichtige Rolle, wie etwa die Marke, das Material, die Beschaffenheit und dergleichen. Markenschuhe sind in der Regel teurer als Produkte, die von unbekannten Herstellern vertrieben werden. Allerdings bedeutet das nicht, dass No-Name-Produkte eine schlechtere Qualität aufweisen.

In erster Linie ist es wichtig, dass die Lauflernschuhe dem Nachwuchs exakt passen, damit die Fußentwicklung nicht beeinträchtigt wird. Günstige Lauflernschuhe gibt es - unabhängig von der Qualität und dem Design - bereits ab etwa 20 Euro. Nach oben hin sind preislich kaum Grenzen gesetzt.

Ab wann sollte das Kind Lauflernschuhe tragen?

Kinder brauchen erst dann die ersten Lauflernschuhe, wenn sie die ersten eigenständigen Schritte machen. Bis dahin sind Krabbelschuhe ideal, insofern das Barfußlaufen nicht möglich ist. Bei Krabbelschuhen handelt es sich um Schuhe mit einer besonders leichten Sohle, die meist aus Wildleder besteht. Solche Modelle sind aus sehr weichen Materialien gefertigt und lassen flexible Bewegungen der kleinen Füße zu.

Aufnahme eines Kleinkindes auf einer Wiese.

Sobald der kleine Zwerg erste Anzeichen dafür macht, alleine auf den Beinen stehen zu wollen, um sich eigenständig fortzubewegen, sollten sich die Eltern auf die Suche nach einem Paar qualitativen Lauflernern machen.

Wo kann man Lauflernschuhe kaufen?

Lauflernschuhe, die ideal für die ersten Schritte des Kindes geeignet sind, gibt es nicht nur in lokalen Schuhgeschäften, sondern auch zahlreiche Onlineshops führen viele Modelle unterschiedlichster Hersteller im Sortiment. Während der Kunde die Schuhe im Schuhgeschäft direkt anprobieren kann und zudem noch von einer persönlichen Beratung der Mitarbeiter profitiert, werden die Lauflernschuhe im Internet meist deutlich günstiger angeboten.

Beide Varianten haben also Vor- und Nachteile, sodass hier die Eltern selbst entscheiden müssen, welcher Händler infrage kommt.

Welche Marken und Hersteller für Lauflernschuhe gibt es?

Inzwischen gibt es viele Hersteller und Marken, die Lauflernschuhe für Kleinkinder anbieten. Unter anderem führen die folgenden Unternehmen Lauflernschuhe im Sortiment bzw. haben sich sogar auf deren Produktion spezialisiert:

Beim Kauf sollten Eltern bestenfalls beachten, dass es sich um eine bekannte, renommierte Marke handelt, bei der man eine gewisse Qualität erwarten darf. Natürlich handelt es sich bei den hier genannten Herstellern nur um eine kleine Auswahl der Firmen, die sich der Herstellung von Lauflernern verschrieben haben.

Wie lange passen die Lauflernschuhe normalerweise?

Wie die Kinder selbst wachsen auch die Füße der Kleinen vor allem in den ersten Lebensmonaten rasend schnell. Viele Schuhe sind deshalb oft schon nach wenigen Wochen zu klein. Doch trotz der Tatsache, dass die Kinder schnell aus ihren Lauflernern rauswachsen, sollte beim Kauf die passende Größe gewählt werden. Wie bereits oben erwähnt kann es ansonsten zu Verformungen und schwerwiegenden Entwicklungsstörungen der Füße kommen.

Eignen sich auch gebrauchte Lauflernschuhe für Kinder?

Die meisten Experten raten strikt davon ab, gebrauchte Kinderschuhe zu kaufen. Da sich Schuhe schnell dem Fußbett des jeweiligen Trägers anpassen, sind sie auch entsprechend schnell auf dessen Füße geprägt. Zudem spart man beim Kauf von gebrauchten Schuhen entgegen vieler Meinungen kaum Geld und auch die Hygiene ist ein Aspekt, der hier nicht außer Acht gelassen werden darf. Vom Kauf gebrauchter Lauflernschuhe sollte dementsprechend abgesehen werden.

Lauflernschuhe kaufen: Wie wird die richtige Größe ermittelt?

Das Ermitteln der Größe ist auch ohne die bekannten Messvorrichtungen aus den Schuhgeschäften problemlos möglich. Dafür wird das Kind einfach auf ein leeres Blatt Papier gestellt, damit die Umrandung des Fußes mit einem Stift nachgezeichnet werden kann. Nachdem beide Füße abgezeichnet wurden, wird mithilfe eines Lineals die Länge zwischen Fußende (Ferse) und dem längsten Zeh ausgemessen.

Eine tolle Größenvorlage zur Ermittlung der Kinderschuhgröße kannst du außerdem bei www.intuitiveeltern.de in dem Artikel 5 fundamentale Tipps für den Kauf von Kinderschuhen finden. Oder du nutzt diesen Direkt-Download.

Anschließend werden 12 Millimeter in der Länge hinzugerechnet. Zu guter Letzt können Eltern die richtige Größe einfach einer Größentabelle entnehmen, die die meisten Hersteller bereithalten. In der folgenden Beispieltabelle haben wir einige Richtwerte aufgelistet, wobei die genauen Größenangaben des Schuhherstellers immer Beachtung finden muss.

Länge des Schuhs Schuhgröße Alter des Kindes
Länge: 9,7 cmGröße 16(0-1 Jahr)
Länge: 10,4 cmGröße 17(0-1 Jahr)
Länge: 11 cmGröße 18(0-1 Jahr)
Länge: 11,5 cmGröße 19(0-1 Jahr)
Länge: 12,3 cmGröße 20(0-1 Jahr)
Länge: 13 cmGröße 21(1-3 Jahre)
Länge: 13,7 cmGröße 22(1-3 Jahre)
Länge: 14,3 cmGröße 23(1-3 Jahre)
Länge: 14,9 cmGröße 24(1-3 Jahre)
Länge: 15,5 cmGröße 25(1-3 Jahre)
Länge: 16,2 cmGröße 26(1-3 Jahre)

Zusammenfassend sind die Größen von Lauflernschuhen also nicht genormt und fallen dementsprechend unterschiedlich aus. Eltern dürfen sich also nicht nur nach irgendeiner Größentabelle richten, sondern sollten die Werte ausschließlich aus der eigenen Tabelle des Schuhproduzenten entnehmen.

Aufnahme von zusammengebundenen Babylederschuhen.

Immer wieder ist zudem zu beobachten, dass einige Eltern von außen mit dem Finger auf den Schuh drücken, um so festzustellen, ob die richtige Größe gefunden wurde. Dies ist allerdings keine zuverlässige Methode für die Größenermittlung.

Welche Arten von Lauflernschuhen gibt es und wo liegen die Unterschiede?

Man unterscheidet bei Lauflernschuhen zwischen Krabbelschuhen, Lauflernern mit fester Sohle und Lauflernern mit minimaler Sohle. Jedes der Modelle eignet sich für eine ganz bestimmte Lebensphase des Kindes am besten:

Krabbelschuhe

Erkundet das Kind die Welt noch auf allen Vieren, sind Krabbelschuhe ideal geeignet. Sie sorgen dafür, dass die kleinen Füßchen sauber und warm bleiben und bieten durch die weichen Materialien viel Bewegungsfreiheit. Trotzdem verhindern sie ein Wegrutschen auf glatten Böden und können auch etwas bei den ersten Gehversuchen unterstützen. Für draußen sind Krabbelschuhe jedoch nicht geeignet.

Besonders empfehlenswert sind Krabbelschuhe mit Gummizug, denn sie sind leicht anziehbar und schnüren die kleinen Füßchen nicht ein. Auf der Seite von schuhediegesundmachen.de findet ihr außerdem einen guten Überblick, welche Krabbelschuhe sinnvoll sind.

Lauflernschuhe mit fester Sohle

Hat der Nachwuchs erstmal seine ersten Schritte gemacht, geht es oft ganz schnell und die Kleinen wollen auf beiden Beinen die Welt erkunden. Krabbelschuhe reichen dann nicht mehr aus, weil sie nicht die Füße vor Verletzungen schützen können. Dafür ist Schuhwerk mit fester Sohle nötig. Hierbei gibt es ebenfalls enorme Unterschiede in den Materialien, der Passform und dem Design.

Aufnahme von Kleinkinderschuhe zusammen mit verschiedenem Spielzeug.

Bei der Passform muss sichergestellt werden, dass der Schuh die kleinen Füße nicht einengt. Bei manchen Modellen ist zudem der Schaft nicht hoch genug für kleine noch klobige Kinderfüße. Auch dann sind die Schuhe schnell zu eng. Wichtig ist, dass der Schuh keine zu steife und feste Sohle hat, damit er auch flexible Bewegungsabläufe zulässt.

Lauflernschuhe mit minimaler Sohle

Minimalschuhe werden oft auch als Barfußschuhe bezeichnet. Dabei handelt es sich um dünne und besonders flexible Lauflernschuhe, die den natürlichen Ballengang unterstützen. Solche Modelle garantieren nicht nur eine natürliche Fußentwicklung, sondern sie sorgen auch für einen stetigen Aufbau der Beinmuskulatur.

Schuhe mit Minimalsohle lassen sich meist an ihrem leichten Eigengewicht erkennen. Zudem haben sie keinen Absatz und sind mit einer sehr dünnen Sohle versehen.

Fazit

Lauflernschuhe unterstützen Kinder bei ihren ersten Schritten und sorgen für einen sicheren Gang. Wer die oben genannten Kaufkriterien beachtet, wird trotz der riesigen Auswahl schnell passende Lauflernschuhe für den Nachwuchs finden.

Bildquellen:

Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.