Familienbegleitung
Natalie Clauss

[Testbericht] Glückswindel Höschenwindel

erschienen am 

Ich glaube, ich nehme mir schon seit Monaten vor, endlich den Testbericht zu dieser Windel zu schreiben. Nun ist es soweit und ich stelle dir die Höschenwindel von Glückswindel vor. Die Woll Longie von Glückswindel habe ich bereits testen dürfen und in meinem Artikel Testbericht Glückswindel Longie beschrieben, deshalb war ich umso gespannter auf diese Stoffwindel.

Über den Hersteller

Werbung

Der Hersteller Glückswindel wurde von Angelika Maaß gegründet. Angelika ist selbst Mutter von zwei Kindern und ausgebildete Stoffwindelberaterin. Sie war auf der Suche nach einer "perfekten Stoffwindel" und hat in diesem Zuge angefangen selbst Stoffwindeln zu nähen. Mittlerweile gibt es neben den Stoffwindeln auch Wollkleidung und verschiedenes Zubehör, sowie Wollpflegeprodukte wie bspw. Seife. Die Produkte von Glückswindel werden zum Einen über den eigenen Shop www.glueckswindel-shop.de, aber auch verschiedene andere (Online-)Shops wie bspw. Allerlei Windeln* verkauft.

Beschreibung der Windel

Ansicht gesamten Windel.Innenansicht mit seitlich liegender Einlage.

Bei der Höschenwindel, kurz HöWi, von Glückswindel handelt es sich um eine One-Size-Windel. Diese ist laut Hersteller von ca. 4kg bis ca. 12kg nutzbar. Preislich liegt die Windel bei 23€.

Wie schon der Name verrät, gehört sie zu den Höschenwindeln. Da sie keinen integrierten Verschluss hat, kann sie jedoch auch zu den Konturwindeln bzw. Minimalwindeln gezählt werden. Hier wird zum Verschließen eine Windelklammer/ Snappi* benötigt.

Die Windel ist vollständig saugend, sodass zusätzlich ein Nässeschutz aus Wolle oder PUL benötigt wird.

Detailaufnahme eines Beinbündchens.Ansicht von oben.

An den Beinen hat die Glückswindel Höwi Bündchen, an Bauch und Rücken nicht. Die Weite der Windel wird durch die seitlichen Flügel angepasst, welche mit der Windelklammer fixiert werden. Die Leibhöhe kann durch Einklappen noch verkleinert werden. Bei der Windel ist eine zusätzliche Einlage mit dabei, welche nicht vernäht ist.

Materialien

Detailaufnahme des Labels innen in der Windel.Detailaufnahme des Material innen.

Die Höschenwindel von Glückwindel besteht außen zu 100% aus Bio-Baumwolljersey (kbA). Das Innenmaterial besteht zu 50% aus Bambus, 30% Bio-Baumwolle (kbA) und 20% Hanf. Bei Baumwolle handelt es um ein "Universalmaterial", welches sowohl saugstark als auch saugschnell ist. Außerdem speichert es gut die Nässe. Die Eigenschaften von Bambus sind relativ ähnlich. Hanf hingegen kann noch deutlich mehr Nässe speichern und ist sehr saugstark, allerdings saugt Hanf relativ langsam. Mehr zu den Materialien und deren Eigenschaften findest du übrigens in meinem Artikel Kleine Materialkunde - Stoffwindeln.

Im Test

Wir konnten die Windel bereits ab Geburt nutzen, als meine Tochter noch keine 4kg wog. Anfangs schlugen wir die obere Seite etwas ein, wodurch die Windel in der Leibhöhe kürzer wurde. Ich könnte mir vorstellen, dass die Windel dann auch schon bei kleineren, leichteren Babys passen würde.

Mittlerweile wiegt meine Tochter in etwa 8kg und die Windel passt noch gut.

Meine etwa 3-monatige Tochter mit Höschenwindel von Glückswindel.Meine 9-monatige Tochter mit der Windel, Ansicht von hinten.

Die Windel ist schön schmal geschnitten, sodass sie auch tagsüber gut verwendet werden kann, ohne dass sie zu sehr aufträgt oder die Bewegung einschränkt. In der Anfangszeit haben wir die Windel auch gerne nachts verwendet, mittlerweile reicht die Saugkraft dafür nicht mehr aus. Wenn wir die Windel nachts nutzen, legen wir nun eine Saugeinlage oder Prefold dazu.

Tagsüber ist die Saugkraft für eine Zeit von 3 Stunden (oder wahrscheinlich auch länger) bei meiner Tochter vollkommen ausreichend.

Die Einlage verwenden wir auch gerne in Kombination mit anderen Windeln, was sehr praktisch ist.

Werbung

Bei meiner Tochter konnte ich nie übermäßige Abdrücke durch die Windel feststellen. Durch den elastischen Außenstoff ließ sich die Windel super einfach anlegen und mit dem Snappi befestigen. Als Überhose war bei uns alles passend, was ich da habe. So nutzen wir nachts als Schlupfüberhosen bspw. die Wollüberhose von disana oder Maleja. Ansonsten waren auch die Überhösen von Allerlei Windeln, TotsBots (PeeNut) oder Blueberry (Capri) passend.*

Waschen und Trocknen

Laut Hersteller kann die Windel bei bis zu 60 Grad gewaschen werden, sollte jedoch nicht im Trockner getrocknet werden. Ich hatte auch nach 9-monatiger Nutzung keinerlei Probleme beim Waschen oder Trocknen. Durch den, für eine Höschenwindel, dünnen Stoff dauerte auch das Trocknen maximal 2 Tage. Die herausnehmbare Einlage war dabei sehr praktisch.

Fazit

Meine 9-monatige Tochter kniend mit der Windel.Meine 9-monatige Tochter liegend mit der Windel.

Ich kann die Höschenwindel von Glückswindel* nur wärmstens empfehlen. Sie ist sehr flexibel tagsüber und auch nachts nutzbar.

Wenn das Baby größer wird, kann für nachts einfach eine zusätzliche Saugeinlage dazu gelegt werden, um die Saugkraft zu erhöhen.

Die Windel hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, ist qualitativ hochwertig und sauber verarbeitet.

Auch die Flat Wrap Windel von Glückwindel werde ich bald in einem weiteren Testbericht vorstellen.

*Es handelt sich hier um Affilate-Links. Bei einem Einkauf bekomme ich eine kleine Provision.

Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.