Familienbegleitung
Natalie Clauss

Buzzidil Versatile (Standard) [Testbericht]

letzte Änderung am 

Zum Buzzidil in Babysize hatte ich bereits vor einiger Zeit einen Testbericht geschrieben. Nun folgen hier meine Erfahrungen zum neueren Buzzidil, dem Buzzidil Versatile, in der Größe Standard.

Über den Hersteller

Werbung

Das Unternehmen Buzzidil wurde 2010 in Wien gegründet. Buzzidil ist mittlerweile eine verbreitete Marke auf dem Tragehilfen-Markt. Inzwischen gibt es von Buzzidil drei verschiedene Tragehilfen und die ursprüngliche Buzzidil Babytrage wurde auch immer wieder angepasst und verbessert bis das Buzzidil Versatile entstand. Weiter gibt es auch Tragetücher, Puppentragen und noch mehr in deren Shop.

Auf der Website ist zu lesen, dass sie die Buzzidil Babytrage bewusst in mehreren Größen herstellen, um nicht am Anfang oder am Ende der Tragezeit Kompromisse bei der Passform eingehen zu müssen.

Informationen zur Tragehilfe

Wie man dem vorausgegangenen bereits entnehmen konnte, ist das Buzzidil Versatile in drei verschiedenen Größen erhältlich. Die Babysize soll laut Hersteller ab Geburt bis 18 Monate passen. Standard ab 2 Monaten bis 36 Monaten und XL schließlich ab einem Alter von 8 Monaten bis zu 48 Monaten.

Bei der Babysize habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Stegbreite deutlich früher nicht mehr passt und sie daher nur selten länger als 12 Monate genutzt werden kann. Standard passt meiner Erfahrung nach ungefähr ab Gr. 62 bis ca. Gr. 86/92. Die wenigsten Kinder haben mit 36 Monaten noch diese Größe. XL konnte ich bisher leider nicht testen, weshalb ich diese Angaben nicht beurteilen kann.

Die getestete Tragehilfe gehört zu den Full-Buckle-Tragehilfen, also zu den Tragehilfen, die komplett zum Schnallen sind. Neu kostet die Tragehilfe meist knapp 140€. Damit liegt sie spreislich im mittleren Bereich, wenn man mit anderen Tragehilfen vergleicht.

In der Gegenüberstellung zur älteren Buzzidil-Version haben sich die Trägerlänge und die Einstellbarkeit der Verbindungsschnalle im Nacken verändert. Außerdem kam eine weitere Einstellmöglichkeit vorne am Träger (Polsterschnallen) hinzu.

Buzzidil Versatile. Detailaufnahme des Bauchgurts und der Stegeinstellung. Buzzidil Versatile. Detailaufnahme eines Trägers.

Der Bauchgurt der Trage ist konisch geformt, also vorne etwas breiter als an den Seiten. Er ist relativ gut gepolstert. Dadurch soll er eine angenehme Gewichtsverteilung ermöglichen. Die Stegbreiteneinstellung erfolgt mit zwei Kordelzügen. An den Kniekehlen des Babys befindet sich ein zusätzliches, gepolstertes Stoffstück.

Die Träger sind mit Baumwollstoff überzogen und gut gepolstert. An den Trägern gibt es drei Verstellmöglichkeiten, zwei im unteren Bereich und eine weitere oben vorne. Die Verbindungsschnalle kann bei der neuen Version deutlich fester gezogen werden und kann auch hier in der Höhe angepasst werden. Die Träger können sowohl am Bauchgurt, als auch am Rückenteil befestigt werden.

Die Befestigung am Rückenteil würde ich für größere Babys empfehlen, weil sich dadurch der Druck auf den Rücken erhöht. Die für Buzzidil typische relativ große Kopstütze ist raffbar. Die Nackenbreite kann eingestellt werden mithilfe eines Kordelzugs.

Beim Tragen

Werbung

Ich habe die Tragehilfe mit meinem Sohn, meiner Tochter und den Demopuppen aus meinen Trageberatungen getestet. Außerdem konnte ich in den Beratungen mehrfach mit den Eltern beurteilen, wie gut sie gepasst hat und wie bequem sie war. Bei meinem Sohn, der zu dem Zeitpunkt Gr.92/98 trug, war die Stegbreite nicht mehr ganz ausreichend, sodass ich hier die nächste Größe wählen würde. Insgesamt war ich vor dem Testen etwas skeptisch, weil ich das "normale" Buzzidil beim Tragen nicht sehr bequem fand.

Das Buzzidil Versatile überraschte mich allerdings. Die Trägerlänge wurde gut angepasst, sodass ich noch etwas Spielraum hatte, obwohl ich recht schmal bin. Auch konnte ich die Verbindungsschnalle im Nacken angemessen nachziehen. Die weitere Verstellmöglichkeit, vorne am Träger, finde ich ebenfalls sehr gut, weil ich damit die Druckverteilung auf den Schultern nochmals besser anpassen kann. Beim Tragen bemerkte ich keine Druckpunkte und die Träger und der Bauchgurt verteilten das Gewicht sehr angenehm.

Buzzidil Versatile. Ich trage meine Tochter vor dem Bauch.

Bei meiner Tochter, sowie in den Beratungen, zeigte sich, dass die Tragehilfe ungefähr ab Gr.56/62 gut passt. Auch hier empfanden schmale Frauen die Trage durchaus als angenehm und wir konnten sie gut anpassen. Das System mit den zwei Gurten zum Nachziehen wird manchmal als komplizierter empfunden, andere Eltern finden gerade dieses System gut. Hier zeigt sich wieder, wie wichtig das Ausprobieren ist.

Das Überkreuzen der Träger ist theoretisch auch möglich, gestaltet sich durch die Sicherheitsschnallen an den Trägern jedoch als nicht ganz so einfach.

Waschen

Ich habe die Tragehilfe lediglich mit Hand gewaschen und hatte dabei keine Probleme. Laut Hersteller kann die Tragehilfe bei 30 Grad im Handwaschprogramm bei max. 500 Umdrehungen in der Waschmaschine gewaschen werden.

Fazit

Das Buzzidil hat sich als Buzzidil Bersatile deutlich verbessert. Es ist nun auch für schmale Menschen gut anpassbar und ist dabei durchaus sehr bequem auf den Schultern. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut, ich konnte keine qualitativen Mängel finden.

Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.