Beratungen jetzt online möglich!

Familienbegleitung
Natalie Clauss

[Buchrezension] Willkommen im Hebammensalon

letzte Änderung am 

Der Podcast Hebammensalon von Kareen Dannhauer und Sissi Rasche ist sehr bekannt und bespricht Themen rund um Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit Baby. Da ich nicht gerne Podcasts höre, habe ich auch diesen leider bisher nicht gehört. Er wird jedoch immer wieder empfohlen und so bin ich froh, dass die beiden Hebammen ein passendes Buch geschrieben haben.

Aufnahme des Buchcovers

Allgemeine Informationen zum Buch Willkommen im Hebammensalon

Das Buch Willkommen im Hebammensalon trägt den Untertitel Der charmanteste Ort für alle Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt. Wie ich in der Einleitung bereits kurz schrieb, wurde es von Kareen Dannhauer und Sissi Rasche geschrieben, zu denen ich dir weiter unter unten noch weitere Informationen gebe.

Willkommen im Hebammensalon erschien am 23.05.2022 im Kösel-Verlag. Das Taschenbuch kostet 19 €, die Kindle-Version liegt bei 12,99 €. Insgesamt umfasst das Buch 272 Seiten.

Aufnahme des Buchrückens

Auf dem Cover sind die beiden Autorinnen abgebildet, farblich abgestimmt in Rottönen. Im Klappentext verspricht mir das Buch ehrlich Einblicke in die Themen Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett und soll mir dazu viel Wissen vermitteln, sodass ich selbstbewusst und emotional gestärkt diese einzigartige Zeit erleben kann.

Die beiden Autorinnen haben zusätzlich einen Trailer zu ihrem Buch kreiert. Diesen kannst du dir hier anschauen:

Die Autorinnen Kareen Dannhauer und Sissi Rasche

Was Kareen und Sissi zuallererst einmal verbindet, ist ihre Leidenschaft für die Hebammenarbeit. Beide sind freiberufliche Hebammen in Berlin. Außerdem haben die beiden einen gemeinsamen Podcast, den Hebammensalon, den beispielsweise über die gleichnamige Website hebammensalon.de anhören kannst. Das Buch, welches ich hier vorstelle, ist quasi das Buch zum Podcast.

Sissi Rasche bietet die Begleitung bei Hausgeburten, sowie eine 1:1 Beleggeburt in der Klinik an und hat selbst drei Kinder geboren. Sie hat obendrein das Unternehmen Babybox and Family mitgegründet, wo du in erster Linie viele Informationen zur Erstausstattung findest und Babyboxen, also Geschenkboxen zur Geburt, ebenso wie alles rund ums Baby auch einzeln kaufen kannst. Die Website dazu ist babyboxandfamily.com.

Kareen ist nicht nur Hebamme, sondern auch Autorin einiger weiterer Bücher, darunter beispielsweise Guter Hoffnung und Schwanger werden. Zu letzterem habe ich bereits die Buchrezension Schwanger werden [Buchrezension] verfasst.

Kareen liegt besonders der Bereich Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel am Herzen. Daher hat sie zusätzlich das Unternehmen into life gegründet, wo du unter anderem solche Nahrungsergänzungsmittel findest.

Auf ihrer Hebammenwebsite prenzlbaby.de findest du Informationen über ihre Hebammenarbeit, also was sie konkret anbietet und wo ihre Schwerpunkte liegen. Ergänzend dazu hat Kareen noch einen Onlinekurs zur Geburtsvorbereitung, welchen du auf der Seite geburtsvorbereitung.tv findest. Der Kurs beinhaltet sechs Module mit über 12 Stunden ihres Wissens rund um Geburt, sowie die letzten Schwangerschaftswochen und das Wochenbett.

Der Inhalt des Buchs Willkommen im Hebammensalon

Das Buch ist grob in drei Bereiche eingeteilt, die chronologisch aufeinander aufbauen: Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Zu Beginn jedes Kapitels finde ich eine kurze Beschreibung, um was es gehen wird. In einigen Kapiteln finde ich zusätzlich ein kurzes Fazit. Hin und wieder bekomme ich außerdem Tipps zum Weiterlesen, falls ich mich näher mit einem Thema auseinandersetzen möchte.

Der Abschnitt zur Schwangerschaft beginnt mit einem Kapitel über die Frühschwangerschaft. Hier geht es dann auch weiter mit der Übelkeit, welche viele Frauen zu Beginn verspüren. Ich erfahre ebenso, was sinnvolle Nahrungsergänzungsmittel sind, welche typischen Schwangerschaftsbeschwerden es gibt und was ich dagegen tun kann.

Aufnahme der Buchseite zum Beginn des Abschnitts über die Schwangerschaft

Weiter kann ich lesen, warum den Autorinnen Geburtsvorbereitung wichtig ist. Gleich danach wird Mental Load, also unsere innere To-do-Liste thematisiert, wie uns Meinungen anderer beeinflussen können und was ich beim Sex in der Schwangerschaft beachten sollte.

Aufnahme der Buchseite zum Kapitelbeginn über Mental Load

Später schreiben die Autorinnen über vorzeitige Wehen und Frühgeburten. Zum Ende des Schwangerschaftsabschnitts erfahre ich, was ich als Erstausstattung benötige, was es mit dem Nestbau auf sich hat, genauso was in die Kliniktasche muss und was ein Geburtsplan ist.

Nun folgt der Abschnitt rund um die Geburt, wo zuerst einmal um ekstatische Geburten geht, was Sex und Geburt miteinander gemeinsam haben. Anschließend erläutern die Autorinnen ein paar wichtige Punkte aus der neuen Leitlinie zur vaginalen Geburt am Termin.

Aufnahme der Buchseite zum Beginn des Abschnitts über die Geburt

Ich erfahre, was eine Beleghebamme ausmacht und warum und wann eine Hausgeburt eine gute Option ist. Außerdem geht es um meinen inneren Umgang mit der Geburt und möglichen Schmerzen, genauso wie um medikamentöse Hilfen zur Schmerzlinderung.

Anschließend beschreiben die Autorinnen, wie die Geburt angestupst werden kann und welche Einleitungsmöglichkeiten es gibt. Ein weiterer Aspekt, der in diesem Abschnitt thematisiert wird, sind Gruselgeschichten, die wir immer rund um die Geburt hören und wie ich mich davon abgrenzen kann.

Aufnahme der Buchseite zum Kapitel über die Geburtseinleitung im Krankenhaus

Ich kann zusätzlich lesen, warum es manchmal zu einem ungeplanten Kaiserschnitt kommt und warum manche Kinder in die Kinderklinik verlegt werden. Die Plazenta, als einziges temporäres Organ, findet hier ebenfalls seinen Platz, genauso wie Geburtsverletzungen.

Als Nächstes folgt der Abschnitt zum Wochenbett, wo es erst einmal um den Stillstart, das Wochenbett an sich und den Wochenfluss geht. Zusätzlich erhalte ich Informationen zum Milchstau und zur Wochenbett-Depression. Beides Themen, die einige Frauen nach der Geburt betreffen.

Aufnahme der Buchseite zum Beginn des Abschnitts über das Wochenbett Aufnahme einer Buchseite mit einem Fazit zum Kapitelende

Zum Baby lerne ich, was ich zur Pflege und zum Schlaf wissen muss.

Das Buch endet schließlich damit, wie es mit Sex nach der Geburt aussieht und wie anders das Wochenbett mit Geschwistern ist.

Aufnahme der Buchseite zum Kapitelbeginn über das Wochenbett mit Geschwisterkindern

Meine Meinung zum Buch

Das Buch Willkommen im Hebammensalon war logisch gegliedert, wodurch ich dem Inhalt gut folgen konnte und keine thematischen Gedankensprünge hatte. Das Layout ist ansprechend und simpel gehalten. Die Kapitel haben eine angenehme Länge, sodass ich auch mit spielenden Kindern nebenbei immer mal wieder kurz lesen konnte, ohne direkt den Faden zu verlieren.

Teilaufnahme des Buchcovers

An ein paar Stellen des Buchs teile ich nicht die Meinung der Autorinnen. So finde ich es beispielsweise wichtig, dass eine Babyautoschale nicht gebraucht gekauft wird, sofern irgendwie möglich, weil wir nie wissen können, ob damit schon ein Unfall passiert ist und die Schale dadurch auch gar nicht mehr genutzt werden sollte. In diesem Aspekt finde ich es tatsächlich wichtig, sich in einem Fachhandel wie beispielsweise den Zwergperten beraten zu lassen.

Ich würde es außerdem nicht so sehen, dass eine Brustwarzenpflegesalbe, welche typischerweise bei wunden Brustwarzen genutzt wird, ein Musthave für jede Mama ist oder dass ein Kinderwagen bei jeder Familie benötigt wird, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Schön hätte ich es gefunden, wenn Doulas erwähnt worden wären, als mögliche Unterstützung während der Geburt, um eine Vertrauensperson und mentale, sowie körperliche Unterstützung bei der Geburt mit dabei zu haben. Besonders für jene Frauen, welche keine Hausgeburt anstreben und keine Beleghebamme gefunden haben.

Was mir wirklich sehr gut gefallen hat, ist, dass das Thema Mental Load aufgegriffen wurde. Dieses Thema betrifft nach der Geburt, meiner Erfahrung nach, unglaublich viele Familien und die wenigsten haben sich vorher Gedanken darüber gemacht. Ein wichtiges Thema, welches auch nicht immer beschrieben wird, hat hier ebenfalls seinen Platz gefunden: die Wochenbett-Depression, wie ich sie erkenne und wie ich Unterstützung finden kann.

Insgesamt ein, wie ich finde, gelungenes Buch mit Charme, einem ansprechenden, lockeren Schreibstil und gleichzeitig viel aktuellem Wissen.

Teile mir deine Meinung zu dem Thema mit

Kennst du den Podcast Hebammensalon oder vielleicht auch das passende Buch dazu? Oder möglicherweise andere Bücher rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett? Welche würdest du mir empfehlen?

Ich freue mich, von deinen Gedanken zu lesen!

Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden funktionale Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.