Familienbegleitung
Natalie Clauss

[Testbericht] Kokadi TaiTai

letzte Änderung am 

Ich möchte euch von meinen Erfahrungen mit der Tragehilfe TaiTai vom deutschen Hersteller Kokadi berichten. Die Produkte der Firma werden übrigens in der Türkei hergestellt. Der Kokadi TaiTai habe ich allen drei Größen, Babysize, Toddler und Toddler XL getestet.

Werbung

Inhaltsangabe

Informationen zur Tragehilfe und erster Eindruck

Der Kokadi TaiTai in den Motiven Rainbow Dots und Mother Earth.

Die Tragehilfe ist, wie ich es eben schon geschrieben habe, in drei verschiedenen Größen erhältlich. Laut Hersteller passt die Babysize ab Geburt bis ca. Gr. 80, die Toddlersize ab Gr. 74 bis ungefähr Gr. 98 und die letzte Größe, Toddler XL, schließlich ab Gr. 86 bis Gr. 104. Nach meiner Erfahrung war die Stegbreite in Toddlersize bereits bei Gr. 92 nicht mehr passend, sodass ich dann die nächste Größe ausprobiert habe, wo dann jedoch das Rückenteil wiederum recht lang ist.

Werbung

Der Kokadi TaiTai gehört zu den Half-Buckle-Tragehilfen, da sie am Bauchgurt mit einer Schnalle geschlossen wird und die Träger gebunden werden. Zwischenzeitlich wurde die Schnalle immer wieder verändert. Sodass es inzwischen auch noch die Version TaiTai Z gibt. Ich habe an meinem TaiTai noch die seitliche Schnalle, mittlerweile ist sie zentriert. Die zentrierte Schnalle konnte ich aber in einer anderen Tragehilfen, der Kokadi WrapStar, testen. Daher kann ich meine Erfahrungen übertragen.

Meine Eindrücke zum Kokadi Wrapstar kannst du in meinem Artikel "Testbericht Kokadi WrapStar" lesen.

Der Kokadi TaiTai hat einen ser festen und stabilen Bauchgurt.Der Kokadi TaiTai mit ihren Einstellungsmöglichkeiten.

Der Neupreis der Tragehilfe liegt, je nach Modell, bei mindestens 129€. Die meisten Modelle liegen jedoch bei 159€ aufwärts. Es gibt sowohl Standardmodelle, als auch limitiert Modelle, welche nur in einer bestimmten Stückzahl zu kaufen sind. Die Rückenteile werden aus den Tragetüchern des Herstellers genäht, sodass fast alle Tragetücher, die neu von Kokadi auf den Markt kommen, auch als TaiTai erhältlich sind.

Außer über Kokadi direkt kann der Kokadi Taitai auch über andere Online Shops, wie bspw. Natürlich Familie erworben werden. Hier gibt es ihn in verschiedenen Mustern schon ab 110,41€*.

Der Kokadi TaiTai hat eine Kopfstütze, diese ist ebenfalls aus Tragetuch.

Die Träger und der Bauchgurt bestehen aus schwarzer kbA-Baumwolle und sind mit Schaumstoff gepolstert ist. Der Bauchgurt ist sehr fest und stabil. Die Träger sind verhältnismäßig schmal, aber sehr dick und auch lang gepolstert. Die Träger wirken durch die dicke Polsterung etwas steif. Die Breite am Kopf des Babys kann mit einem Gummizug und Knöpfen verändert werden.

Die Kopfstütze kann mit Druckknöpfen am Gegenstück an den Trägern befestigt werden. Hier fällt das „Klimpern“ der Knöpfe auf. Die Stegbreite kann mittels Klett am Bauchgurt verändert werden. Nicht dabei ist beim Kauf der Brustgurt, der beim Rückentragen benutzt werden kann. Dieser ist für 5,50€ zusätzlich erhältlich.

Beim Tragen

Ich trage meine Tochter in der Kokadi TaiTai und schaue dabei in die Kamera.

Ich habe die Tragehilfe über einen relativ langen Zeitraum immer wieder in allen drei Größen getestet. Bei mir passt die Tragehilfe ziemlich gut, die Träger liegen eng an, sodass mein Sohn darüber schauen konnte. (Je nach Proportionen des Tragenden, können die Träger, auch durch die starke Polsterung, sehr abstehen, sodass die Babys in ihrer Sicht eingeschränkt sind.)

Werbung

Ich empfand die Tragehilfe eine lange Zeit als sehr bequem, gerade wegen der guten Polsterung. Später störte mich jedoch, dass die Polsterung so lang war und fühlte mich dadurch in der Taille eingeschränkt. Nacken- oder Rückenschmerzen bekam ich auch bei langen Spaziergängen mit der Tragehilfe nicht. Schade finde ich, dass der Brustgurt nicht standardmäßig dabei ist, da ich das Tragen auf dem Rücken mit einem Brustgurt deutlich bequemer finde.

Rückentragen mit dem Kokadi TaiTai

Wie man mit dem TaiTai auf dem Rücken trägt kannst du dir in folgender Anleitung auf Kokadis Youtubekanal ansehen.

Waschen

Der Hersteller empfiehlt Handwäsche bei der Tragehilfe, auch wenn es sich beim vernähten Tragetuch um ein reines Baumwolltuch handelt. Dabei hatte ich nie Probleme. Die Tragehilfe brauchte jedoch wegen der dicken Polsterung an der Trägern verhältnismäßig lange zum Trocknen.

Fazit

Ich trage meine Tochter in der Kokadi TaiTai.

Die Kokadi TaiTai ist eine Tragehilfe, die sowohl dem Tragenden als auch dem Baby eine ergonomische Haltung ermöglicht. Allerdings passt sie je nach Proportionen des Tragenden besser oder schlechter und ich empfehle daher, sie vor dem Kauf zu testen. Dies gilt für Kokadi TaiTai, wie auch für alle anderen Tragehilfen. Für mich war die Tragehilfe vor allem in den ersten 18 Monaten sehr bequem und ich habe sie daher viel genutzt. Qualitativ finde ich die Trage gut, wobei nach mehrmaligem Waschen auch leichtes Pilling am Rückenteil erkennbar ist.

FAQ zum Kokadi TaiTai

Werbung

Ab wann kann man den Kokadi TaiTai in der Größe Babysize nutzen?

Der TaiTai in Babysize passt den meisten Babys tatsächlich bereits ab Geburt schon total gut. Manchmal wirkte das Rückenteil sehr groß, was jedoch durch ein tiefes Setzen des Babys (etwas vor dem Bauchgurt) oder durch Abbinden der Träger angepasst werden kann. Die Babysize passt dann in etwa bis Größe 74/80, je nach Proportionen des Babys.

Ab wann kann man den Kokadi TaiTai in der Größe Toddlersize nutzen?

Die Toddlersize beim TaiTai passt laut Hersteller von einem bis zu zwei Jahren. Meiner Erfahrung nach passt er ab Gr.74 in etwa bis zu Gr.92 ungefähr. Die Größenangaben sind stark abhängig von den Proportionen des Kindes.

Ab wann kann man den Kokadi TaiTai in der Größe XL nutzen?

Der TaiTai XL fällt wirklich groß aus und wird wahrscheinlich bei den meisten Kindern erst ab Gr.92 gut passen. Der Hersteller selbst schreibt, dass er ab zwei Jahren nutzbar ist.

Was ist besser - die Fräulein Hübsch (Mei Tai), die Emeibaby, der Flip von Kokadi oder der TaiTai von Kokadi?

Bei Tragehilfen ist es fast immer schwierig zu sagen, was besser ist. So kann ich auch hier nicht sagen, welche Trage besser ist. Das ist einfach sehr individuell und ich würde daher immer empfehlen, Tragehilfen vor dem Kauf zu testen. Einige Shops bieten dafür Testpakete an und sonst haben die meisten Trageberaterinnen auch eine große Auswahl an Tragehilfen zum Ausprobieren.

Grundsätzlich ist auch das System der Traghilfen unterschiedlich - Half-Buckle- und Full-Buckle-Tragehilfen. In meinem Blog habe ich bereits Testberichte zu vielen verschiedenen Tragehilfen verfasst, die dir möglicherweise eine Orientierung bieten können. Folgende Testberichte wären für dich hierbei eventuell interessant:

*Es handelt sich hier um einen Affilate-Link. Bei einem Kauf im Shop erhälst du 5% Rabatt auf deine erste Bestellung und ich bekomme eine kleine Provision.
Freunden von diesem Artikel erzählen
Kommentare
Kommentare konnten nicht geladen werden.

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Hinweis: Die mit einem * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtfelder.

{{ response.text }}

Wir verwenden Cookies. Was Cookies sind und warum wir diese nutzen müssen erfährst du hier.